header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
64430 2019 yaris wrc lightbox

Motorsport-News: Toyota Gazoo Racing peilt Titel-Hattrick in Australien an

Samstag, den 9. November 2019

Letzter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)

Köln Das Toyota Gazoo Racing World Rally Team hat den Hattrick im Visier: Nachdem die Crew bei der Rallye Spanien vorzeitig den WM-Titel für Fahrer und Beifahrer holte, soll im finalen Lauf der diesjährigen FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) die Hersteller-Krone folgen und damit der Vorjahrestriumph wiederholt werden. Toyota reist mit einem Rückstand von gerade einmal 18 Punkten zur Rallye Australien (14. bis 17. November 2019), den das erfolgreiche Fahrer-Trio aus Weltmeister Ott Tänak, Jari-Matti Latvala und Kris Meeke noch aufholen kann.

Der Rallyetross macht Station in Coffs Harbour an der Küste von New South Wales, auf halbem Weg zwischen Sydney und Brisbane. Die Etappen finden vorwiegend auf unterschiedlichen Schotterstraßen statt – von kurvenreichen Waldwegen bis hin zu offeneren Landstraßen.

Los geht es am Donnerstagnachmittag mit zwei Läufen der modifizierten Super Special Stage entlang der Coffs Harbour Waterfront. Am Freitag folgen zwei Schleifen mit jeweils drei Etappen, darunter der neue Kookaburra Straßenabschnitt, ehe abends zwei weitere Passagen der Super Special Stage anstehen. Samstags führt die Route über zwei Schleifen mit je vier Prüfungen gen Süden, die von einem Zwischenstopp auf der Raleigh Rennstrecke getrennt sind. Das Saisonfinale am Sonntag besteht aus drei Etappen, die jeweils zweimal absolviert werden, wobei die neuen Abschnitte Mount Coramba und Lower Bucca mit der bekannten Wedding Bells Prüfung kombiniert werden.

„Nach unserer fantastischen Leistung in Spanien konzentrieren wir uns nun ganz darauf, den Herstellertitel erneut in Australien zu gewinnen“, sagt Teamchef Tommi Mäkinen. „Diesmal sind wir die Verfolger, aber eigentlich ist es ganz einfach: Wir müssen nur nach der maximalen Punktzahl streben und sehen, was passiert. Unser Auto ist stark auf solchen Strecken, wie wir sie in Australien haben. Letztes Jahr gewann Jari-Matti und Ott war bis spät in die Nacht dabei. Es ist auch eine Rallye, bei der Kris in der Vergangenheit gut abgeschnitten hat. Also sind wir zuversichtlich, was unsere Chancen angeht.“

Im letzten Jahr gewann Jari-Matti Latvala die Rallye Australien. Ott Tänak kämpfte lange Zeit um den Sieg mit, ehe ihn ein Crash auf der vorletzten Etappe stoppte. Esapekka Lappi im dritten Toyota Yaris WRC wurde Vierter.


Foto: Toyota Yaris WRC © Toyota Deutschland