header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Nissan Navara Double Cab Blue Iceland Static 1 source

Auto-News: Robust, clever, effizient - Start frei für den überarbeiteten Nissan Navara

20. Juli 2019

  • Aktualisiertes Pick-up Erfolgsmodell ab sofort erhältlich
  • Fünflenker-Hinterachse setzt Komfortmaßstäb
  • Neues Schaltgetriebe und verbessertes NissanConnect Infotainment-System

Marktstart für den überarbeiteten Nissan Navara: Das Erfolgsmodell festigt mit höherem Komfort, weiterentwickelten Technologien und verbesserter Effizienz seine Spitzenposition im Pick-up-Segment und ist ab sofort bestellbar. Immer inklusive: die branchenweit beispiellose Fahrzeuggarantie über fünf Jahre bzw. 160.000 Kilometer.

Über die höhere Effizienz des Navara werden sich gewerbliche Nutzer und Familien gleichermaßen freuen – wie auch über den Schaltkomfort, den das neue manuelle Sechsganggetriebe bietet. Die jetzt für alle Varianten serienmäßige Mehrlenker-Hinterachse setzt neue Maßstäbe bei Fahreigenschaften, Handling und Komfort, während nun an allen vier Rädern Scheibenbremsen für zuverlässige Verzögerung sorgen. Dank der überarbeiteten Aufhängung steigt zudem die maximale Nutzlast. Die neue intelligente Anhängerstabilisierung verhindert ein Aufschaukeln im Gespannbetrieb.

„Der neue Navara basiert auf über 80 Jahren Erfahrung im Bau robuster und praktischer Pick-ups und markiert einen spannenden Schritt nach vorn“, sagte Paolo D'Ettore, bei Nissan verantwortlich für leichte Nutzfahrzuge. „Mit seinen Fähigkeiten, überall hinzukommen, und seiner preisgekrönten Technik bleibt er auch in Zukunft das Flaggschiff des Nutzfahrzeugprogramms von Nissan."

Der Dieselmotor des Navara ist effizienter geworden: Die CO2-Emissionen starten jetzt bei 184 g/km, was einem Durchschnittsverbrauch von 7,0 Liter je 100 km entspricht. Nissan bietet den 2,3-Liter-Diesel-Motor jetzt in beiden Leistungsstufen (120 kW/163 PS bzw. 140 kW/190 PS) als Twin-Turbo an. Die Einstiegsvariante verdankt der Umstellung von Single- auf Twin-Turbolader einen Drehmomentanstieg um 22 Nm auf 425 Nm.

Der Motor zeichnet sich durch Stahlkolben und eine DLC-Beschichtung (Diamond-like Carbon) an den Kolbenringen aus. Das Verdichtungsverhältnis wurde von 15,4:1 auf 15,1:1 gesenkt, während der Einspritzdruck dank einer neuen Pumpe von 2.000 auf 2.200 bar gestiegen ist. Das Wasser-Kühlsystem wurde modifiziert, das neue kompakte Abgassystem mit integriertem Dieselpartikelfilter (DPF) und SCR-Reinigungstechnik (Selective Catalytic Reduction) senkt die NOX-Emissionen.

Das in Europa gefertigte neue Sechsgang-Schaltgetriebe feiert im Navara seinen globalen Einstand. Mit Seilzugbetrieb, kürzerem Schalthebel, verbesserter Synchronisation und verringerten Vibrationen bietet es spürbar mehr Schaltkomfort. Darüber hinaus zeichnet sich das Getriebe durch ein konventionelleres Schaltmuster aus, bei dem der Rückwärtsgang neben dem ersten angeordnet ist. Neue Übersetzungen reduzieren den Kraftstoffverbrauch und senken den Geräuschpegel beim Fahren auf der Autobahn. Auch das Siebengang-Automatikgetriebe wurde weiter optimiert; die Verbesserungen betreffen vor allem den Komfort und die Reaktionsfähigkeit.

Die SUV-artige Fünflenker-Hinterachse des Navara markiert eine radikale Abkehr von den Blattfedern, die bei den meisten Wettbewerbsmodellen verwendet werden. Nissan war 2015 mit dem Navara Double Cab der erste Hersteller, der die Fünflenker-Aufhängung in das 1-Tonnen-Pick-up-Segment brachte; jetzt kommt sie – weltweit zum ersten Mal in dieser Klasse – auch in der King Cab Variante zum Einsatz.

Damit bietet der Navara in allen Varianten mehr Komfort und Kontrolle, ohne dass die Fähigkeit zum Lastentransport beeinträchtigt wird. Im Gegenteil: Beim Navara King Cab steigt die Nutzlast gegenüber dem Vorgängermodell je nach Spezifikation sogar um 55 bis 95 kg auf jetzt 1.165 kg (bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.200 kg). In der Variante mit Doppelkabine steigt die Nutzlast um 54 bis 114 kg auf 1.115 kg bis 1.180 kg; das zulässige Gesamtgewicht beträgt hier 3.250 kg.

Zusätzliche Modifikationen an der Vorderradaufhängung reduzieren den Lenkaufwand und erleichtern damit insbesondere das Manövrieren bei geringem Tempo. Hinten wurde die Aufhängung um 25 mm angehoben, was dem Fahrzeug in Verbindung mit den zweistufigen Schraubenfedern eine noch eindrucksvollere Präsenz verleiht.

Gründlich erneuert wurde auch die Bremsanlage: Der Durchmesser der vorderen Scheibenbremsen wurde von 296 mm auf 320 mm vergrößert, hinten ersetzen 308 mm große Scheiben die bisher verwendeten Trommelbremsen. Diese Maßnahmen verkürzen nicht nur den Bremsweg, sondern verbessern auch das Pedalgefühl, steigern die Widerstandsfähigkeit gegen Fading und reduzieren den Geräuschpegel. Zudem lässt sich die maximale Verzögerungsleistung jetzt mit 40 Prozent weniger Pedalkraft erreichen.

Zu den weiteren Neuerungen des Navara zählt die intelligente Anhängerstabilisierung. Das System erkennt Gierbewegungen des Fahrzeugs und verhindert durch Bremseingriffe an den einzelnen Rädern und eine Drehmomentreduzierung ein Aufschaukeln des Gespanns. Ebenfalls an Bord sind ein intelligentes Notbremssystem, eine Berganfahr- und -abfahrhilfe sowie der Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht.

Im Innenraum wartet das neue NissanConnect Infotainment-System: Über den verbesserten, hochauflösenden Acht-Zoll-Touchscreen erhalten Insassen Zugang zu verschiedenen Funktionen und vernetzten Diensten. Im Navara kommt außerdem die NissanConnect Services App hinzu, die über ein Telematiksteuergerät und ein eingebautes 4G-Gerät einen Datenaustausch ohne separate Telefonverbindung ermöglicht. Die TomTom Navigationskarten werden per Over-the-Air-Updates auf dem neuesten Stand gehalten; integriert sind zudem Echtzeit-Verkehrsinformationen, 3D-Karten, Wetterinformationen sowie Google Satellite und Street View. Für maximal entspanntes Reisen umfasst die App auch eine Fernsteuerung für Hupe und Licht und ermöglicht eine Fahrzeugortung aus der Ferne. Über Apple CarPlay und Android Auto können die Nutzer ihr Smartphone mit dem Bordsystem des Fahrzeugs verbinden.

Von außen präsentiert sich der Navara in ebenso robuster wie moderner Pick-up-Ästhetik. Neben der kraftvoller wirkenden, durch die Fahrwerksmodifikationen erhöhten Haltung sind für die gesamte Modellreihe neue Rad-Designs in größerem Format verfügbar: Statt bei 16 Zoll geht es in der Basisversion jetzt bei 17 Zoll los. In den höheren Ausstattungslinien werten aktualisierte LED-Scheinwerfer mit einer hochglänzenden schwarzen Innenschale die Optik auf. 

Nissan hat das aktuelle Modell des weltweit in 109 Ländern vertriebenen Navara speziell für europäische Kunden weiterentwickelt. Das Fahrzeug läuft im Nissan Werk in Barcelona vom Band, das derzeit sein 35-jähriges Bestehen feiert. Aufgrund des Erfolgs des jüngsten Sondermodells „N-Guard“ bleibt diese Version neben den Versionen Visia, Acenta, N-Connecta und Tekna weiterhin als Top-Ausstattung im Angebotsportfolio.

Technische Daten:



1 Antiblockiersystem, Bremsassistent, Elektronische Bremskraftverteilung, Traktionskontrolle, Dynamische Stabilitätskontrolle und Anhängerstabilisierung

Nissan Navara: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 7,4 – 7,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 194 - 184 (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

Foto: Nissan Navara