header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Large 10293 McLarenAutomotiveannouncesrecordglobalsales

McLaren Automotive gibt weltweiten Rekordumsatz bekannt

Mittwoch, den 9. Januar 2019


- Weltweiter Absatz von 4.806 Autos im Jahr 2018, 43,9% mehr als 2017

- Nordamerika ist weiterhin der stärkste Markt plus einem starken britischen Heimatmarkt mit 49,2% Wachstum zum Vorjahr

- Individualisierungsabteilung, MSO, verdreifacht seinen Auftragsbestand in einem Jahr


Der weltweite Absatz von McLaren Automotive, dem britischen Hersteller von Luxus-Sportwagen und Supersportwagen, stieg 2018 auf 4.806 Automobile und lag damit um rund 43,9 Prozent über dem Vorjahr.    Dies ist ein weiterer Rekord für das Unternehmen, das seit seiner Gründung im Jahr 2010 jedes Jahr seinen Umsatz gesteigert hat.  

Nordamerika, das den größten Einzelmarkt von McLaren und mehr als ein Drittel des weltweiten Umsatzes darstellt, überstieg die Markierung von 5.000 verkauften Autos seinen ersten Verkäufen im Jahr 2011 und erzielte ein weiteres jahr mit Rekordwachstum.  

In Europa stieg der Umsatz um 44,2 Prozent, aber der größte Sprung wurde in China mit 122,5 Prozent Wachstum nach der Einführung des 570S Spider und 720S gemacht.  China macht inzwischen fast 7 Prozent des weltweiten Gesamtumsatzes aus.

Der britische Inlandsmarkt von McLaren blieb stark und erreichte ein Wachstum von 49,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Das Unternehmen feierte im Sommer den Bau seines 15.000sten Autos im McLaren Production Centre (MPC) in Woking, Surrey, wo alle seine Autos von Hand montiert werden, und erreichte durchgehend über 20 Autos pro Tag, wobei über 90 Prozent seiner Produktion in über 30 Märkte exportiert wurden.

Das MPC baute auch seinen vielfältigsten Produktmix auf, wobei es Modelle aus jedem der inzwischen fest etablierten Sports-, Super- und Ultimate Series-Baureihen des Unternehmens bereithält.  Neben dem 600LT brachte das Unternehmen auch die ersten beiden von 18 neuen Produkten oder Derivaten im Rahmen seines 1,2 Mrd. £ Track25-Geschäftsplans auf den Markt, den vollständig ausverkauften Speedtail und zuletzt den 720S Spider.

Das Wachstum wurde durch einen Anstieg der Zahl der Vertriebspartner mit Eröffnungen in Bellevue, Washington und Troy, Michigan in Nordamerika, einem zweiten Standort in Tokio sowie neuen Standorten in Sao Paulo, Guangzhou in China und Leeds und Hatfield in Großbritannien unterstützt, was auf einen starken Inlandsmarkt hinweist.  Mit Riga in Lettland und Warschau in Polen ist die Marke nun in 32 Märkten vertreten.

McLaren's hauseigene Individualisierungsabteilung, McLaren Special Operations (MSO), die die Kommissionierung und Anpassung von speziellen Fahrzeugen übernimmt, hatte ebenfalls ein arbeitsreiches Jahr.  Immer mehr Kunden entscheiden sich inzwischen dafür, ihren Anschaffungen einzigartige, zusätzliche Luxusakzente zu verleihen, sodaß sich der MSO-Auftragsbestand innerhalb eines Jahres verdreifacht hat.

Im November eröffneten der Herzog und die Herzogin von Cambridge und der Kronprinz von Bahrain die zweite Produktionsstätte des Unternehmens, das 50 Millionen Pfund teure McLaren Composites Technology Centre in der Region Sheffield.  Es wird dem Unternehmen helfen, innovative und leichte Tubes aus Kohlefaser zu entwickeln und herzustellen, die es ihm ermöglichen, die leichtesten Produkte der Welt zu liefern und das zu gewinnen, was CEO Mike Flewitt als das neue "Lightweight Race" anstelle des traditionellen "Power Race" bezeichnet hat, das unerlässlich ist, da das Unternehmen bis 2024 auf dem Weg zu 100 Prozent hybridisierten Sportwagen und Supercars voranschreitet. Diese nachhaltigeren Lösungen werden in der Regel schwerer sein als herkömmliche benzinbasierte Antriebsstränge.

"Ein Rekordumsatz-Highlight, was für McLaren Automotive ein bedeutsames Jahr 2018 war, und über 4.800 Autos unser Produktionszentrum verließen.  Im Vergleich zu 1.650 im Jahr 2015 zeigt das die bemerkenswerte Expansion in nur drei Jahren, da wir daran arbeiten, das Wachstum auf 6.000 Autos pro Jahr bis zum Ende unseres Track25-Businessplans zu konsolidieren.  Im Jahr 2018 erreichten wir unser breitestes Produktangebot und führten differenzierte, weltweit führende Produkte wie 600LT und die ersten beiden Fahrzeuge unseres Track25-Businessplans in den erhabenen Formen Speedtail und 720S Spider ein, die beide vom Markt begeistert aufgenommen wurden.“

"Wir glauben, dass wir im Jahr 2019 mit einer globalen Marktaufteilung und einem vielfältigen Produktportfolio gut aufgestellt sind.  Unser Optimismus wird durch die Tatsache gestützt, dass wir bereits starke Auftragsbestände in diesem Jahr haben und spannende Produkte anstehen, sowie durch die Aussicht, dass unser selbst entwickelter 720S GT3-Rennwagen zum ersten Mal mit Kundenteams auf die Strecke kommt. Damit wollen wir die Verbindung zwischen der Renngeschichte unseres Gründers und unseren Serienfahrzeugen stärken.“

"Wir haben jetzt auch mehr Kontrolle über unsere Kernkomponente - das Kohlefaserchassis als Herzstück aller unserer Fahrzeuge, das ihnen - und unseren Kunden - einen einzigartigen Leistungsvorsprung verschafft.  Unsere neue MCTC-Anlage wird noch in diesem Jahr in Betrieb genommen, da wir bis 2025 unter Track25 auf Vollhybrid für unsere Sport- und Supersportwagen umsteigen."
Mike Flewitt, Chief Executive Officer, McLaren Automotive.



Foto © 2019 Copyright McLaren Automotive