header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 131317.rgb 7c8fd914e1

Gesundheits News: Mit Zink, Vitamin C und Co. die Abwehrkräfte stärken

11. September 2018

Foto: Das große Schniefen breitet sich aus - wer dem entgehen möchte, sollte gut mit Zink und Vitamin C versorgt sein. / © djd/Wörwag Pharma/Rido - stock.adobe.com

Gut gewappnet gegen die Erkältung

(djd). Das Tückische an den Erkältungsviren ist, dass es so viele unterschiedliche Varianten gibt und dass sie sich so rasch vermehren. Deshalb werden manchmal ganze Büroetagen von Infekten lahm gelegt - vor allem an nasskalten Tagen, wenn das Immunsystem vieler Menschen ohnehin angegriffen ist. Niemand kann es vermeiden, mit den Viren in Berührung zu kommen, deshalb ist es so wichtig, die Immunabwehr zu stärken. Dazu trägt beispielsweise regelmäßige Bewegung an der frischen Luft bei. Eine US-amerikanische Studie mit über 1.000 Teilnehmern zeigte, dass diejenigen, die an fünf Tagen pro Woche im Freien Sport gemacht haben, auf nur halb so viele Erkältungstage kamen wie die Teilnehmer, die es sich lieber drinnen gemütlich machten.

Mit Zink Erkältungen ausbremsen

Die Abwehrkräfte stärken wir auch, wenn wir den Körper ausreichend mit Zink versorgen. Der lebenswichtige Nährstoff ist für zahlreiche Funktionen des Immunsystems unverzichtbar. Unter anderem kann er verhindern, dass sich die Schnupfen-Viren an die Nasenschleimhaut anheften und dort ausbreiten. Mangelt es an Zink, haben die Erkältungserreger ein leichtes Spiel. Daher sollte ein Mangel rasch durch ein Präparat ausgeglichen werden, wobei auf eine ausreichend hohe Dosierung zu achten ist. Studien zeigten, dass Zink die Dauer und Schwere von Erkältungen tatsächlich verkürzen kann, wenn es innerhalb der ersten 24 Stunden nach Einsetzen der Erkältungssymptome, also beim ersten Kratzen im Hals, hoch dosiert eingenommen wird. Durch die konzentrierte Zufuhr des Spurenelements werden Zinkdefizite ausgeglichen und so können bedingte Schwachstellen des Immunsystems gestärkt werden. Eine hohe Dosierung von 25 Milligramm Zink pro Tablette ist beispielsweise in Zinkorot 25 aus der Apotheke enthalten. Darin liegt das Zink außerdem in Verbindung mit der körpereigenen Substanz Orotsäure vor, wodurch es für den Körper gut verfügbar ist. Ein Mangel kann auf diese Weise zuverlässig behoben werden.

Seltener Schnupfnasen mit Vitamin C

Auch eine ausreichende Versorgung mit Vitamin C kann erfolgreich zum Kampf gegen Erkältungen beitragen. Studien zeigten, dass Menschen, die einen Vitamin C-Mangel mit 1.000 Milligramm Vitamin C täglich über acht Wochen ausglichen, 36 Prozent weniger Erkältungen erlebten als andere, die kein Vitamin C einnahmen. Zusätzlich ist eine ausgewogene Ernährung als Quelle für immunstärkende Nährstoffe natürlich nicht zu unterschätzen: So ist Zink beispielsweise in Käse, Fleisch und Erdnüssen enthalten. Mit Vitamin C versorgt man den Körper, indem man frisches Obst und Gemüse wie Zitrusfrüchte, Zwiebeln oder Paprika sowie verschiedene Beeren isst.