header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Surfen Warnemuende TMV Roth

Reise-News: Sommerferienangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Dienstag, den 15. Juni 2021

Besserwisser-Battle im OZEANEUM, Klettern in Prora und Beachsoccer in Warnemünde

Am 21. Juni starten Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein als erste Bundesländer in die Sommerferien. Bis Mitte September reichen die „großen Ferien“, die viele Familien im Nordosten verbringen. Jeder vierte Gast kommt laut Reiseanalyse der Forschungsgruppe Urlaub und Reisen (FUR 2021) nach Mecklenburg-Vorpommern, um mit der Familie den Urlaub zwischen Ostseeküste und Seenplatte zu verbringen. Im Folgenden eine Auswahl an Angeboten in den Sommerferien:


Besserwisser-Battle: Knifflige Herausforderung im OZEANEUM

Im Stralsunder OZEANEUM können Gäste bei einem Quiz gegen den Museumstaucher „Jaques“ antreten. Mit Hilfe der kostenfreien App Actionbound lotst die Marionette Teilnehmende durch das Erlebnismuseum auf der Stralsunder Hafeninsel von Station zu Station und fordert sie zum Duell heraus. Entlang des Weges müssen GPS-Locations gefunden, QR-Codes gescannt und unter anderem Fotos gemacht werden. Anhand von Videos und Quizfragen informiert „Jaques“ über aktuelle Forschungsschwerpunkte des OZEANEUMs wie etwa „Europäische Meere“ oder „Maritime Wirbeltiere“. Ausblicke Richtung Insel Rügen, Seehafen Stralsund, Gorch Fock I und die Stralsunder Altstadt, die seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, runden die Rallye ab.
Weitere Informationen: www.ozeaneum.de


Hoch hinaus oder mit Volldampf voraus: Kletter-Tour in Prora und Cabrio-Fahrt im Rasenden Roland

Auf Deutschlands größter Insel Rügen bieten sich Familien gleich mehrere Optionen für spannende Erlebnisse. Zum einen können sich Abenteurer im „Kletterwald BinzProra" entlang des Hochseilgartens durch den Wald hangeln. Zehn Parcours stehen in unterschiedlicher Höhe zur Wahl. Wer die Insel lieber am Boden erkunden möchte, dem ist eine Cabrio-Fahrt mit dem Rasenden Roland, einer dampflokbetriebenen Schmalspurbahn, die seit 1895 über die Insel fährt, zu empfehlen. Pro Zug steht jeweils ein Wagen mit offenem Verdeck zur Verfügung. Mit einer Geschwindigkeit von rund 30 Kilometern pro Stunde fahren Gäste von Putbus über Binz, Sellin und Baabe nach Göhren.
Weitere Informationen: www.kletterwald-binzprora.de, www.ruegensche-baederbahn.de


Aussicht genießen auf dem neuen Baumwipfelpfad in Heringsdorf

Pünktlich zum Ferienstart ist kürzlich der Baumwipfelpfad im Ostseebad Heringsdorf auf der Insel Usedom eröffnet worden. Die neue Attraktion der Erlebnis Akademie AG führt auf einer Gesamtlänge von 1.350 Metern durch die inseltypischen Buchen- und Kiefernbestände des Heringsdorfer Waldes. Informationstafeln entlang des Pfades bieten die Möglichkeit, Wissenswertes über Flora und Fauna der Insel zu erfahren. Höhepunkt des Neubaus ist der 33 Meter hohe Aussichtsturm, dessen Spitze zugleich den höchsten Punkt der Insel markiert. Architektonisch ist der Turm der ehemaligen Besucherattraktion „Bismarckwarte“ nachempfunden, die sich von 1907 bis 1946 an dem Ort befand. Neben dem Usedomer Baumwipfelpfad gibt es mit dem Baumkronenpfad im Nationalen Naturmonument Ivenacker Eichen in der Mecklenburgischen Seenplatte und dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen noch zwei weitere Ausflugsziele dieser Art in Mecklenburg-Vorpommern.
Weitere Informationen: www.baumwipfelpfade.de/usedom 


Prerow: Meerjungfrauenschwimmen und Zirkusprojekte

Am Sportstrand Prerow im gleichnamigen Ort auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst haben Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren montags bis freitags zwischen 9.00 und 13.00 Uhr die Möglichkeit, an dem betreuten Programm „Beachkids“ teilzunehmen. Dabei können sie die Beachsoccer-, Volleyball- und Slackline-Angebote nutzen und an Meerjungfrauenschwimmkursen oder Zirkusprojekten teilnehmen.
Weitere Informationen: www.sportstrand-prerow.de


Austoben am „AOK Active Beach“ in Warnemünde 

Im Seebad Warnemünde befindet sich der „AOK Active Beach" Warnemünde, der Besuchern noch bis September zur Verfügung steht. Für Familien findet dort am 29. Juli der „AOK Familien-Sport-Beachtag“ statt. Jüngere Gäste haben zudem vom 19. bis zum 30. Juli die Möglichkeit, am AOK Robbencamp, einem Beachsoccer Camp, teilzunehmen, das von keinem Geringeren als dem ehemaligen Nationalspieler und früheren Bundesligatrainer des FC Hansa Rostock, Andreas Zachhuber, angeleitet wird. Dabei können Kinder jeweils einen Tages-, Dreitages- oder Wochenkurs belegen.
Weitere Informationen: www.rostock.de
Informationen zum Robbencamp: www.rostockerrobben.de


Ferienfreizeit und Angelcamp in der Nähe von Schwerin

Im 300 Jahre alten Schloss Dreilützow südlich von Schwerin finden ab dem 27. Juni für jeweils eine Woche drei Ferienfreizeiten statt. Los geht es mit „Alles BIO – logisch!“ (27. Juni bis 2. Juli), wo Kinder lernen ein Floß zu bauen. Während der zweiten Themenwoche unter dem Titel „Hand in Hand“ (11. bis 16. Juli) können Teilnehmer beispielsweise auf einem Traktor die Umgebung erkunden. In der dritten Ferienfreizeit „Raus aus dem Sessel, rein ins Schloß“ (18. bis 23. Juli) steht unter anderem eine Tour durch den Keller des Schlosses auf dem Plan, bei der so manche Gruselgeschichte erzählt wird. Unter www.schloss-dreiluetzow.de können sich Interessierte anmelden.

Darüber hinaus findet für Angelsportbegeisterte im Alter von zehn bis 14 Jahren vom 20. bis zum 26. Juni ein Angelcamp im Jugendhotel „Biber ‚Jesse‘ Tours“ in Jessnitz südlich von Schwerin statt. Hier erwerben Nachwuchsangler in vier Unterrichtseinheiten zu den Themen Fisch-, Gewässer-, Geräte- und Rechtskunde sowie in drei praktischen Übungseinheiten am See, ihr Rüstzeug zur Prüfung für den Fischereischein am letzten Tag.
Weitere Informationen: www.schloss-dreiluetzow.de, www.biber-jesse-tours.de   

Buntes Programm für Ferienkinder im Müritzeum

In diesem Jahr bietet das Müritzeum wieder die Ferienaktionstage an. Vom 23. Juni bis zum 8. August wird es jeden Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr einen Aktionstag für Kinder ab sechs Jahren geben. Die Veranstaltungen werden im Außengelände des Müritzeums stattfinden und sind auf zehn Teilnehmer begrenzt. So geht es unter fachlicher Anleitung mit dem Kescher an den See oder mit der Lupe auf die Insektenwiese. Am 7. Juli erklärt der Imkerverein Waren (Müritz) die Welt der Bienen. Unter www.mueritzeum.de finden Interessierte das gesamte Programm. Eine telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 03991 633 680 ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bis 12.00 Uhr des Vortages (Dienstag) erforderlich.
Weitere Informationen: www.mueritzeum.de

Foto: Surfen in Warnemünde © TMV/Roth