header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
SAN Statistik

Pro-Kopf-Verschuldung der kommunalen Kernhaushalte in Sachsen-Anhalt um 11 EUR gesunken

Dienstag, den 17. September 2019

Am Ende des 1. Halbjahres 2019 lag die Pro-Kopf-Verschuldung der kommunalen Kernhaushalte des Landes Sachsen-Anhalt bei 1 221 EUR. Laut Mitteilung des Statistischen Landesamtes gingen die Verbindlichkeiten je Einwohner/-in um 11 EUR gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitpunkt zurück.

Insgesamt waren die kommunalen Kernhaushalte des Landes Sachsen-Anhalt am Ende des 1. Halbjahres 2019 mit 2 702 Mill. EUR verschuldet. Der Schuldenstand sank um 45 Mill. EUR bzw. 1,6 % gegenüber dem 1. Halbjahr 2018.

Die kreisfreien Städte waren am 30.06.2019 mit 583 Mill. EUR verschuldet. Damit stieg der Schuldenstand um 6,4 % bzw. 35 Mill. EUR gegenüber dem 30.06.2018. Die Schulden der Landkreise reduzierten sich im gleichen Zeitraum um 30 Mill. EUR. Das war ein Rückgang um 4,1 % auf jetzt 686 Mill. EUR. Der Schuldenstand der kreisangehörigen Gemeinden und Verbandsgemeinden betrug 1 433 Mill. EUR. Deren Verschuldung nahm um 3,4 % bzw. 50 Mill. EUR gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt ab.