header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
fed0f6084d272e4d36da01e03b973a11

Song-News: SAINT PHNX und ihre neue Single "Happy Place"

Mittwoch, den 28. Juli 2021

Mit ihrem himmelstürmenden Alternative Pop haben Stevie und Alan Jukesalias SAINT PHNX bereits X Millionen Streams gesammelt, nun öffnet das Duo aus dem schottischen Glasgow ein neues Kapitel in seiner Karriere und veröffentlichte seine Debüt-Single bei Atlantic Records. „Happy Place“ lautet der Titel ihres kraftvollen neuen Songs, mit dem die beiden Brüder eine rührende Ode an ihren verstorbenen Vater abliefern.

Die Musik von SAINT PHNX zeichnet sich durch gleißende Hooks, eloquentes Songwriting und eine energiegeladene Instrumentierung aus. Seit ihrer Gründung als SAINT PHNX 2016 verbrachten die beiden ungezählte Stunden zusammen im Studio, brachten Festivalbühnen zum Glühen und waren mit gleichgesinnten Künstlern wie YUNGBLUD und Imagine Dragons auf Tour. 

2020 veröffentlichten sie mit „DDMN“ ihr hochgelobtes independent Album-Debüt, erfuhren immer mehr öffentliches Interesse und waren gerade in der Planung ihrer bisher größten Welttour, als sie jäh von einer schlechten Kunde ereilt wurden: ihr Vater hatte eine lebensbedrohliche Diagnose erhalten, Lungenfibrose. Die Jungs wollten, dass er deshalb in ein wärmeres Klima umzieht. Aber er wollte die familiäre Wärme, blieb in Glasgow und kaufte ein Stück Land in den Tinto Hills, um ein Haus zu bauen. In einem Raum über der Garage richtete er ein Studio ein. Hier konnten die Brüder schreiben, aufnehmen und in der Nähe ihres Vaters sein. Hier nahmen sie “Happy Place” auf. Ihr Papa wurde der allererste Fan dieses Songs.

Als ihr Vater auf die Intensivstation musste, wurden die Juke-Brüder angerufen, um sich vom ihm zu verabschieden. Sie spielten ihm das nostalgische, stadiontaugliche „Happy Place“ vor und erfüllten ihn mit Stolz, bevor er verstarb. Nun sind SAINT PHNX stolz darauf, ihren Song mit der Welt zu teilen.

„Ich erinnere mich an einen Tag, als ich ins Haus kam und Dad auf der Couch saß”, so Stevie. „Er sah aus dem Fenster auf die wundervollen Berge. Er war ganz zufrieden und bei sich in diesem Haus. Das was sein Happy Place. Unser Happy Place ist es, in dem Studio, das er für uns gebaut hat, Musik zu machen. Nach der Pandemie braucht jeder so einen Happy Place. Und wir wollen, dass ihn jeder findet.”

„Wir wollen, dass die Menschen Trost in dem finden, was wir machen”, fasst Alan zusammen. „Unser Ziel ist es, dass es allen gutgeht. Wenn wir das irgendwie schaffen können, bedeutet das alles für uns.”





Foto © Warner Music