header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Polizeiauto web R by Uwe Schlick pixelio 400

News Polizeirevier Harz : Nach Fahrzeugkontrolle in Haft.

Halberstadt, den 27. Februar 2017

Polizeimeldungen

Nach Fahrzeugkontrolle in Haft

Halberstadt – Am 26.02.2017 kontrollierten Beamte gegen 18:45 Uhr einen 26-Jährigen aus Halberstadt, der zu dieser Zeit mit einem Suzuki die Westerhäuser Straße befuhr. Dabei stellten sie fest, dass der Mann per Sicherungshaftbefehl gesucht wurde. Darüber hinaus war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin. Die Beamten nahmen den 26-Jährigen vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein. Der 26-Jährige wurde am 27.02.2017 dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht in Halberstadt vorgeführt. Dieser verkündete Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Mit 2,11 Promille unterwegs

Halberstadt – Am 26.02.2017 befuhr eine 58-Jährige aus Schwanebeck mit einem VW Golf gegen 20:35 Uhr die Friedensstraße, obwohl sie unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 2,11 Promille. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen die Frau ein. Aufgrund einer richterlichen Anordnung wurde der 58-Jährigen eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Die Frau war den Beamten aufgefallen, da sie in der Harmoniestraße in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und in Schlangenlinien fuhr.

Motorradfahrer stürzt schwer

Morgenrot – Am 26.02.2017 befuhr ein 64-Jähriger aus der Stadt Quedlinburg mit einer nicht zugelassenen Crossmaschine ohne Motorradhelm einen landwirtschaftlichen Weg in Morgenrot in Richtung L 66. Gegen 17:30 Uhr verlor er auf dem Betonweg in einer Linkskurve die Kontrolle über das Motorrad und stürzte. Dabei verletzte er sich schwer, sodass er durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste.

Mehrere Geschwindigkeitsverstöße registriert

Schwanebeck – Am 27.02.2017 registrierte die Polizei in den Morgenstunden in der Kirchstraße auf Höhe der dortigen Sekundarschule bei 59 gemessenen Fahrzeugen insgesamt 13 Verstöße gegen die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit von 10 km/h. Der Fahrer eines mit 33 km/h gemessenen Fahrzeuges aus Magdeburg muss mit 35 Euro Verwarngeld rechnen.
Wegeleben - Am 27.02.2017 registrierte die Polizei in den Morgenstunden im Steinweg bei 243 gemessenen Fahrzeugen lediglich vier Verstöße gegen die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der Fahrer eines mit 68 km/h gemessenen Fahrzeuges muss mit 25 Euro Verwarngeld rechnen.

Mit 1,14 Promille gegen Baum

Stiege – Am 26.02.2017 befuhr ein 36-Jähriger aus Ballenstedt mit einem Seat die K 1354 aus Richtung Stemberghaus kommend in Richtung Stiege. Gegen 15:00 Uhr kam es in einer Rechtskurve zu einem Reifenplatzer, sodass das Fahrzeug in weiterer Folge gegen einen Baum prallte. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 36-Jährigen einen Vorwert von 1,14 Promille. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein und ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Darüber hinaus wurde sein Führerschein sichergestellt. Das Fahr-zeug musste aufgrund der Beschädigungen abgeschleppt werden.