header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
313 WR VU HSB

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Harz: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 14. Oktober 2021


Vier Verletzte nach Unfall mit Schmalspurbahn (Foto/Polizei)

Wernigerode – Am 14.10.2021 wurden vier Insassen eines Pkws nach einem Zusammenstoß mit einem Zug der Harzer Schmalspurbahn (HSB) leicht verletzt.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand befuhr ein 40-Jähriger mit einem Pkw VW die Straße Hohe Warte, um gegen 10:45 Uhr nach dem Überqueren eines unbeschrankten Bahnübergangs der HSB nach rechts in die Frankenfeldstraße abzubiegen. Dabei übersah er den von rechts kommenden Zug, der auf dem Weg in Richtung Drei-Annen-Hohne war und prallte mit diesem zusammen, wobei der Pkw in weiterer Folge zwei Verkehrszeichen umfuhr und gegen einen Holzzaun stieß, der dadurch beschädigt wurde. Aufgrund des Aufpralls verletzten sich im Pkw neben dem Fahrer die 36-Jährige Beifahrerin sowie ein vierjähriges Mädchen und ein achtjähriger Junge leicht. Sie wurden durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Am Pkw entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Der Zug konnte mit ca. einer Stunde Verspätung seine Fahrt fortsetzen.


Kradfahrer nach Unfall verletzt

Blankenburg – Am 13.10.2021 verletzte sich ein 58-Jähriger Kradfahrer infolge eines Verkehrsunfalls leicht.

Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr ein 91-Jähriger mit einem Pkw Renault aus einer Nebenstraße der Mühlenstraße kommend, um gegen 16:00 Uhr nach links in die Mühlenstraße abzubiegen. Dabei übersah er einen 58-Jährigen, der mit einem Kleinkraftrad die Mühlenstraße befuhr und stieß mit diesem zusammen. Dadurch stürzte der Kradfahrer und verletzte sich leicht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 
Mitarbeiterin stellt Ladendieb

Halberstadt – Am 13.10.2021 stellte die Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäfts im Breiten Weg einen 25-Jährigen Ladendieb.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand hatte dieser in einer Umkleidekabine von mehreren Bekleidungsstücken die Warensicherungen mit einem Seitenschneider abgetrennt. In weiterer Folge versuchte er, Bekleidung im Gesamtwert von ca. 240 Euro zu entwenden. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren gegen den polizeilich bekannten Mann eingeleitet und das sichergestellte Diebesgut der Mitarbeiterin des Geschäfts wieder übergeben.

 
Geldbörse aus Tasche entwendet

Halberstadt – Am 13.10.2021 entwendete ein bislang Unbekannter einer Rentnerin die Geldbörse und flüchtete.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand hatte die 83-Jährige Frau während ihres Einkaufs in einem Supermarkt in der Kühlinger Straße einen Beutel, in dem sich die Geldbörse befand, an ihrem Rollator angehängt. Gegen 16:30 Uhr entwendete ein bislang Unbekannter der Frau die Geldbörse aus dem Beutel und flüchtete. Der gesuchte Mann wird ca. 1,75 m – 1,80 m groß und schlank beschrieben.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei wiederholt daraufhin, Taschen bzw. Beutel, in denen sich Wertsachen befinden, am Körper zu tragen, um nicht Gefahr zu laufen, diese aufgrund einer einkaufsbedingten Ablenkung außer Acht zu lassen.

 
Zwei Mopedfahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Halberstadt – Am 14.10.2021 befuhren ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger mit je einem Moped „Simson“ gegen 00:40 Uhr die Quedlinburger Landstraße, wobei an den Fahrzeugen keine Beleuchtung eingeschaltet war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die beiden nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und die Mopeds nicht zugelassen waren. Die Beamten leiteten gegen beide ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein.

 
Mit 2,18 Promille unterwegs

Halberstadt – Am 14.10.2021 befuhr ein 31-Jähriger mit einem Pkw BMW gegen 01:15 Uhr die Minna-Bollmann-Straße, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 2,18 Promille. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein, ließen ihm eine Blutprobe entnehmen, untersagten ihm die Weiterfahrt und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.

 
Radfahrer nach Unfall verletzt

Ströbeck – Am 14.10.2021 verletzte sich ein Radfahrer infolge eines Verkehrsunfalls leicht.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 90-Jähriger mit einem Pkw VW die Kreisstraße aus Richtung Ströbeck kommend in Richtung Danstedt. Gegen 11:45 Uhr überholte er einen 71-Jährigen Radfahrer, wobei er diesen touchierte, sodass der 71-Jährige stürzte, sich leicht verletzte und durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste. 

 
Über Verkehrsinsel gefahren

Wernigerode – Am 13.10.2021 kam eine 83-Jährige mit einem Pkw Mercedes nach dem Befahren eines Kreisverkehrs Am Kupferhammer ins Rutschen, wobei das Fahrzeug in weiterer Folge von der Fahrbahn abkam und über eine Verkehrsinsel fuhr. Dadurch verletzte sich die Frau leicht, sodass sie durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste. Am Fahrzeug entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

 
Radfahrerin nach Unfall verletzt

Wernigerode – Am 13.10.2021 verletzte sich eine Radfahrerin infolge eines Verkehrsunfalls leicht.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 60-Jähriger mit einem Pkw Mercedes die Ausfahrt Wernigerode-Zentrum der A 36 aus Richtung Blankenburg kommend, um in weiterer Folge nach rechts in Richtung Wernigerode abzubiegen. Dabei übersah er eine 33-Jährige Radfahrerin, die den Radweg der L 82 aus Richtung Wernigerode kommend in Richtung Silstedt befuhr und prallte mit ihr zusammen. Dadurch verletzte sich die junge Frau leicht, sodass sie durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste.