header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Polizeiauto web R by Uwe Schlick pixelio 400

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Harz: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 9. Juni 2021


Betrüger bleiben bei ihrer Masche

Thale, Huy-Neinstedt – Bereits in der Vergangenheit warnte die Polizei immer wieder die Bevölkerung vor einer sehr dreisten Betrugsmasche. Unbekannte Täter rufen zumeist ältere Menschen an und suggerieren ihnen eine Notlage. Das Ziel ist immer eine größere Geldsumme von den Geschädigten zu erhalten.

Auch am gestrigen Tag, d. 08.06.2021 kam es zu zwei Betrugsfällen in dieser Art. Gegen 13:15 Uhr hatte die Anruferin, die eine 59-Jährige Frau in Thale anrief nur dieses eine Ziel, an ihr Geld zu gelangen. Die Täterin gab sich als die Tochter der Frau aus und erzählte, dass sie einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte, wobei eine dreifache Mutter ums Leben gekommen sei. Zunächst ging die Frau davon aus, dass es sich tatsächlich um ihre Tochter handelte. Als es jedoch um die Übergabe von Geld ging, wurde die Frau misstrauisch und sagte, dass sie die Polizei informieren würde. Daraufhin wurde das Gespräch beendet. Die Frau rief ihre Tochter an, die von diesem Anruf nichts wusste.

Ein weiterer Anruf erfolgte gegen 13:15 Uhr bei einer 88-Jährigen Rentnerin in Huy-Neinstedt. Die Anruferin gab sich als Polizistin aus und berichtete der Frau, dass ihre Tochter einen Verkehrsunfall mit tödlichen Ausgang verursacht hätte. Gegen eine Kaution würde ihre Tochter wieder frei kommen. Die Rentnerin wurde aufgefordert ihre gesamten Ersparnisse nach Wernigerode zu bringen. Der älteren Frau kam dies merkwürdig vor, so dass sie das Gespräch beendete und ihre Tochter anrief. Auch hier bestätigte sich, dass es der Tochter gut geht und es zu keinem Unfall gekommen war.

Die Polizei warnt erneut davor solche Anrufe ernst zu nehmen. Gehen Sie nicht auf Fragen ein, die nur ein Ziel haben, ihr Vermögen abzuschätzen und an dieses zu gelangen. Übergeben Sie keine Geldbeträge an fremde Personen. Rufen Sie Ihre Verwandten/Kinder an und informieren Sie die Polizei.


Einbruch in Feuerwehr

Dingelstedt – Am 08.06.2021 gegen 18:20 Uhr stellte ein Mitglied der Feuerwehr fest, dass unbekannte Täter in das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr im Oberdorf in Dingelstedt eingedrungen sind. Über das Aufhebeln eines Fensters gelangten die Täter in die Räumlichkeiten. Hier durchsuchten sie alle Räume und das Feuerwehrfahrzeug.

Entwendet wurden ein Notstromaggregat, Funkgeräte, Ladegeräte, eine Kettensäge, eine Musikbox, eine Warnkelle, eine Kübelspritze sowie Kanister mit Öl und Benzin. 

Durch die Beamten konnten diverse Spuren gesichert werden.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Angaben zu der Tat, zu den Tätern und zum Verbleib der Werkzeuge machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer: 03941/ 674 293 entgegen.


Diebstahl aus Firmenfahrzeug

Wernigerode – Am 08.07.2021 in der Zeit von 05:30 Uhr bis 15:30 Uhr entwendeten unbekannte Täter aus einem Firmenfahrzeug verschiedene Gegenstände. Ein 64-Jähriger Mann hatte den Mercedes Sprinter auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Mühlental in Wernigerode abgestellt. Als er diesen in den Nachmittagsstunden wieder nutzen wollte, musste er feststellen, dass unbekannte Täter aus seinem Fahrzeug einen 10-Zoll Monitor sowie einen Akkubohrschrauber entwendeten.

Auch hier sucht die Polizei Zeugen, die etwas gesehen haben und Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Harz unter der Telefonnummer: 03941& 674 293 entgegen.

 
PKW-Scheibe eingeschlagen

Quedlinburg – In der Nacht vom 08.06.2021 zum 09.06.2021 schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines VW Golf ein. Die 71-Jährige Frau aus Erfurt hatte ihr Fahrzeug am 08.06.2021 auf einem Parkplatz eines Hotels in der Gartenstraße in Quedlinburg abgestellt. Am 09.06.2021 gegen 09:10 Uhr musste sie feststellen, dass unbekannte Täter aus dem PKW zwei Akkus für E-Bikes entwendeten.

Die Polizei nimmt Hinweise, die zur Aufklärung des Diebstahls führen unter der Telefonnummer: 03941/ 674 293 entgegen.