header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
hoevelmann holger

Sachsen-Anhalt-News: Wirtschaftsausschuss berät über Giftschlammgrube Brüchau / Hövelmann: Haltung der grünen Umweltministerin ist Schlag ins Gesicht für Menschen in der Altmark

Donnerstag, den 8. April 2021

Im Landtagsausschuss für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung hat Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) heute erneut deutlich gemacht, dass sie die zu ihrem Geschäftsbereich gehörende Landesanstalt für Altlastenfreistellung (LAF) auch weiterhin nicht dazu anhalten will, sich an der durch einen eindeutigen und einstimmigen Landtagsbeschluss bestätigten Variante der Auskofferung der Grube Brüchau zu orientieren. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Holger Hövelmann (Foto):

„Die Weigerung der Ministerin, im Hinblick auf die Giftschlammgrube Brüchau auf eine ihrem Ministerium nachgeordnete Behörde einzuwirken, ist ein Schlag ins Gesicht der Menschen in der Altmark, die darauf vertrauen, dass der Landtag klar die Auskofferung der Grube in Brüchau beschlossen hat. Die Blockadehaltung der LAF hinsichtlich der Finanzierung dieser Maßnahme muss im Dialog mit dem LAGB und zum Wohle der Menschen in der Altmark schnellstens aufgelöst werden. Die undichte Giftschlammgrube in Brüchau, die das Grundwasser der Region und damit die Menschen gefährdet, wartet nicht darauf, dass die LAF und das Umweltministerium ihre Blockadehaltung aufgeben. Wir sehen als SPD-Landtagsfraktion Ministerin Dalbert in der Pflicht, den Landtagsbeschluss zügig umzusetzen. Die Menschen haben für diese Verschleppung kein Verständnis mehr.“