header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm MonikaHohmann 0131 web 2a43afa8a4

Sachsen-Anhalt-News: Fraktion DIE LINKE reicht Große Anfrage „Armut von Kindern und Jugendlichen in Sachsen-Anhalt“ ein

Donnerstag, den 30. Juli 2020

Dazu erklären die kinder- und familienpolitische Sprecherin Monika Hohmann (Foto) und Eva von Angern, stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

„Das Thema Kinderarmut bearbeitet DIE LINKE schon seit vielen Jahren. Auch in einem reichen Land wie Deutschland bleibt festzuhalten, dass aktuell (Stand Dezember 2019) 19,47 Prozent aller Kinder unter 15 Jahren in Sachsen-Anhalt von Arbeitslosengeld II leben. Damit lebt fast jedes fünfte Kind in unserem Bundesland in Kinderarmut.

Im Jahr 2017 hatte die Fraktion DIE LINKE die letzte Große Anfrage zum Thema Kinderarmut gestellt. Die damaligen Antworten der Landesregierung umfassten den Zeitraum bis 2015. Um an aktuellere Zahlen zu kommen, ist nun eine neue Große Anfrage erarbeitet und eingereicht worden.

Die Corona-Pandemie hat die Situation vieler in Armut lebender Familien noch zusätzlich erschwert. Hier mangelt es oft an den erforderlichen Kompetenzen und auch der technischen Ausstattung, um mit den Herausforderungen des Home-Schoollings und E-Learnings umgehen zu können. Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes konnten durch die Krise nicht in Anspruch genommen werden.

Hier wollen wir die aufgelegten Programme des Bundes und des Landes kritisch hinterfragen. Die Antwort der Landesregierung wird im Landtag debattiert werden. DIE LINKE wird daraus weitere parlamentarische Initiativen ableiten.“