header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
WUM Team Nischl Cup

Wasserball-News: WUM wird Dritter beim 5. Chemnitzer „Nischl Cup“ 2019

Montag, den 7. Oktober 2019

Saisonvorbereitung WUM Herren

Von Klaus-Peter Knobloch

Im Rahmen der Saisonvorbereitung auf die am 09. November 2019 startende Zweitligasaison der Landesgruppe Ost (LGO) nahmen die Magdeburger Wasserball-Herren am vergangenen Wochenende (5./6. Oktober 2019) an der 5. Auflage des Chemnitzer „Nischl Cups“ teil. Neben dem Gastgeber trafen sie dabei auf die Teams aus Dresden, Zwickau, Halle, Neukölln II (alle LGO) sowie der Spielvereinigung Laatzen aus Niedersachsen. Mit dem 15-jährigen Justus Behns und dem 18-jährigen Duncan Händel nahm WUM Trainer Milan Mijokovic zwei Neulinge mit nach Sachsen. Auch die Youngster Klemens Wurl im Tor und Riccardo Rodenbeck sollten ihre Einsatzzeiten bekommen. 

In einer Spielzeit von 2x 10 Minuten wurde das Turnier auf zwei Spielfeldern parallel im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Gleich in der ersten Partie besiegten die Magdeburger die Mannschaft der SG Neukölln II mit 7:6. Danach verlor das Mijokovic Team gegen den SC Chemnitz etwas überraschend mit 6:9. Im Spiel mit den Zwickauer Wasserballern wurden die Punkte durch ein 7:7 Unentschieden geteilt. Die SpVg Laatzen setzte es eine 6:9 Niederlage. Ein 8:4 Sieg gegen den SV Halle und ein 7:7 gegen den SWV TuR Dresden brachten nach dem ersten Tag Platz Vier in der Tabelle und damit am Sonntag das Halbfinalspiel gegen die SpVg Laatzen. 

In einem spannenden Spiel lagen die Magdeburger schon mit 4:1 in Front, mussten sich am Ende den Niedersachsen aber unglücklich mit 10:13 geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale bezwang der Gastgeber Chemnitz die Dresdener Wasserballer mit 14:10. Das Spiel um den „bronzen Nischl“ gewann die WUM sicher mit 17:11 gegen Dresden. Den Cup sicherte sich die SpVg Laatzen durch einen 19:15 Sieg im Finale gegen Gastgeber Chemnitz. 

Teammanager Tom Hagendorf: „Ein sehr gut organisiertes Vorbereitungsturnier für den Ligastart. Zwar waren wir nicht mit unserem stärksten Team vor Ort, dafür hatten die jungen Spieler ihre Einsatzzeiten. Und die haben ihre Sache ganz ordentlich gemacht. Jetzt haben wir noch vier Wochen Zeit für die Vorbereitung auf das ersten Ligaspiel am Samstag, 09.11.2019, 18.00 Uhr, im heimischen Becken gegen den hier überraschend guten SC Chemnitz. Und beim Ligaspiel sollen natürlich beide Punkte in Magdeburg bleiben.“


Foto: Reihe hinten von links nach rechts:
Moritz Lehnert, Marco Schoder, Frederic Wolfgram, Duncan Händel, Riccardo Rodenbeck, Pavle Japaridze, Klemens Wurl

Reihe vorn von links nach rechts:
Milan Mijokovic (Trainer), Marc Böer, Tom Hagendorf, Wilhelm Block, Nikola Mijokovic. 

Foto (c) Tom Hagendorf