header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
abgeordnete mast portrait ernst photothek dr 003

Katja Mast (SPD) zum Rücktritt von Franziska Giffey als Bundesfamilienministerin

Mittwoch, den 19. Mai 2021

Statement der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Katja Mast (Foto), zum Rücktritt von Franziska Giffey als Bundesfamilienministerin:

„Ich bedauere diesen Schritt. Und doch beweist er Stil und Größe. Franziska Giffey ist eine Ausnahmepolitikerin, die mit Herz und Verstand nicht nur für Kinder und Familien volle politische Kraft gibt. Zuhören, anpacken, nah bei den Menschen sein und konkret Dinge verändern – all diese Qualitäten hängen nicht an einer akademischen Dissertation. Die Menschen wollen Politikerinnen und Politiker mit genau diesen Eigenschaften. Denn davon hängt gute Politik ab, nicht von einem Doktortitel. Franziska Giffey hat 100 Prozent des Koalitionsvertrages durchgesetzt, auch bei Themen, die andere für gescheitert hielten, wie dem Kinder- und Jugendhilfegesetz, dem Starke-Familien-Gesetz oder dem Gute-Kita-Gesetz. Zum Glück bleibt sie der Politik erhalten. Diese Energie für unser Land und die Menschen wird gebraucht. Ich wünsche Ihr von Herzen viel Erfolg in Berlin.“