header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
kim gloss 300dpi

Promi-News: Kim Gloss: Blut im Gesicht

BU: Kim Gloss möchte ihr Glück endlich mit einem Trauschein besiegeln. Foto: highgloss.de

7. November 2020

Wann kann die Sängerin endlich heiraten?

(cat). Kim Debkowski wurde 2010 durch die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt. Danach war sie Dschungelcamperin bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ und ließ ihre Schwangerschaft von RTL begleiten. Vater der kleinen Amelia ist Rocco Stark, der Sohn von Uwe Ochsenknecht. Mit der Gesangskarriere lief es zwar nicht so wie geplant, doch immerhin kann sich das TV-Sternchen „Influencerin“ nennen. Vor ein paar Jahren sorgte Kim für Erstaunen als sie der „Bild“ gegenüber erzählte, sie habe sich einer Haartransplantation unterzogen – damals war sie gerade 23 Jahre alt. 

„Ich habe mir jahrelang meine Haare streng zurückgebunden. Mit der Zeit sind sie mir ausgefallen, der Haaransatz ist nach hinten gerutscht. Meine Augenbrauen habe ich zu sehr gezupft“, erklärte die Sängerin damals. Die Prozedur der Haartransplantation hielt die Ex-Freundin von Rocco Stark sogar mit der Handy-Kamera fest. Und auch heute macht die Frau mit dem Künstlernamen „Kim Gloss“ keinen Hehl daraus, ihrer Schönheit gerne nachhelfen zu lassen. Gegenüber Tanja Bülter und Kena Amoa von „VIPstagram“ erzählte die 28-Jährige jetzt von einem gruseligen Beauty-Eingriff: Beim sogenannten Vampir-Lifting wird Kims Gesicht mit ihrem eigenen Blut behandelt und soll dadurch strahlender und frischer wirken. Von dieser Methode ist Kim hin und weg, vor allem im Hinblick auf ihre anstehende Heirat mit Freund Alexander Beliaikin. 

„Vor der Hochzeit werde ich definitiv noch ein paar Mal das Vampir-Lifting machen, da stehe ich ja voll drauf!“, so die Mama der siebenjährigen Amelia. Eigentlich wäre Kim schon längst verheiratet, doch die Corona-Pandemie machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Über ihre misslungenen Hochzeitspläne sprach die Schöne ebenfalls im „VIPstagram Talk“: „Nach Russland kann man leider seit längerer Zeit nicht mehr einreisen. [...] Deshalb fällt das flach.“ Trotzdem träume das Paar immer noch von einer Trauung im Ausland, wegen „des Urlaubsfeelings“. „Ich hoffe, es wird im Ausland stattfinden. Aber wir werden auf jeden Fall auch eine Option hier in Deutschland suchen“, erklärte Gloss. Ihre Traumhochzeit wäre weiterhin eine mit „vielen Gästen, pompös und mehrere Tage“.
...