header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Promiklatsch

Promi-News: Promiklatsch ...

25. Juli 2020

Claudelle Deckert: Wieder im siebten Himmel

Läuten bald die Hochzeitsglocken?
(cat). Im letzten Mai machte Claudelle Deckert die plötzliche Trennung von ihrem Mann Oliver öffentlich. Wie es scheint, war die „Unter uns“-Darstellerin jedoch zu diesem Zeitpunkt bereits wieder vergeben: Seit April schlägt ihr Herz für Manager Peter Olsson. Auf Instagram erklärte die TV-Beauty ihren Fans, warum lange nichts von ihr zu hören war. „Ich hab mich in der letzten Zeit recht wenig gemeldet. Ich hatte halt so einige Themen in meinem Leben, die ich erstmal bewältigen musste emotional“, so Deckert, die auch das Scheitern ihrer siebenjährigen Ehe noch einmal erwähnte. „Es gab viele Sachen, die mich sehr aufgewühlt haben. Unter anderem die Trennung von meinem Partner – ich meine, ihr kennt das ja: Trennungen verlaufen nie schön. Außer, es ist einvernehmlich, aber das ist ja in den meisten Fällen nicht so.“ Jetzt sei die Brünette auf einem guten Weg und es gehe ihr gut.  „Ich bin ein Steh-Auf-Fräulein! Ich liebe das Leben“, so Claudelle. 

Ihr neues Glück stellte sie ihren Followern gleichzeitig mit einem ersten Pärchenbild vor und gab Entwarnung: Der Grund für das Liebes-Aus mit Ehemann Oliver soll Peter Olsson nicht gewesen sein. Vielmehr sind die beiden alte Freunde, die sich bereits 2013 bei einem Event kennen lernten und in Kontakt blieben. Im Interview mit „RTL“ verriet die 46-Jährige, dass sie und ihr Ex-Mann über ein Jahr lang gebraucht hätten, um endgültig den Schlussstrich zu ziehen und um zu verstehen: Sie würden einfach nicht mehr zusammenpassen. Peter sei dann am Ende dieser Trennungsphase erneut in ihr Leben getreten. „Ich habe gespürt, da ist eine ganz große Liebe, die ich nicht gehen lassen darf“, verriet Claudelle über ihre Gefühle zu ihrem neuen Freund. Beiden scheint es mit der Beziehung ernst zu sein. „Diese gemeinsamen Feste, so Geburtstage und Weihnachten – da freue ich mich drauf mit unseren Kindern“, schwärmte die Film-Schauspielerin gegenüber „RTL“. Und auch der gebürtige Schwede spricht von „schönen Sachen“, die sie geplant hätten, gemeinsam mit ihren Kindern aus früheren Beziehungen. Mehr Details geben die beiden zwar noch nicht preis. Aber: Es könnte sein, dass bald die Hochzeitsglocken läuten. „Man kann schon ein bisschen ahnen“, deutete Olsson an. 

Guido Maria Kretschmer: „Mach dich nackig Baby!“

Der Designer lässt jetzt Promis sich für einen guten Zweck ausziehen
(cat).  Eigentlich dreht sich bei Guido Maria Kretschmer alles um Klamotten und Styling, doch in der neuen Sendung des „Shopping Queen“-Stars soll es nun um nackte Tatsachen gehen. Für den Publikumsliebling sei das neue Projekt sogar eine „Herzensangelegenheit“. Gegenüber „RTL“ gab Guido, der auch „DKMS Life“-Botschafter ist, einen ersten Einblick, worum es bei „Jetzt ist Showtime – Stars gegen Krebs“ geht. „In der neuen Show ist die Botschaft die, dass man sich ausziehen kann, zur Vorsorge geht und damit sein Leben rettet. Der gute Zweck dabei ist, dass 16 Promis sich ausziehen – und blankziehen“, erklärte der 55-Jährige. Wie der Designer verriet, hat er selbst bereits schmerzhafte Erfahrungen mit der schlimmen Krankheit gemacht. „Ich habe vor drei Jahren meine liebste Freundin verloren, meine Freundin Anna aus Holland“, teilte der Wahl-Hamburger mit. „Sie ist an Krebs gestorben, das war schwierig für mich und ich habe es bis heute nicht ganz überwunden.“ 

Umso wichtiger sei ihm, darauf aufmerksam zu machen, wie essentiell die regelmäßige Krebsvorsorge sei. Welche Promis in der ersten Sendung nackt zu sehen sein werden ist noch nicht klar. Die Jury hingegen steht bereits fest: Die „Let's Dance“-Lieblinge Motsi Mabuse und Joachim Llambi werden die Teilnehmer auf ihren Striptease vorbereiten. Motsi trainiert dabei die Frauen und Joachim die Männer. Für Guido sind die beiden „Let's Dance“-Juroren die perfekte Wahl: „Ich weiß, dass sie ein Gefühl für Menschen haben – und natürlich auch für Show, was ganz, ganz wichtig ist. Die können beide tanzen und beurteilen, wie der Braten läuft.“ Medienprofi Mabuse brachte sich jüngst erst wieder in die Schlagzeilen. In einem Video-Podcast mit Marlene Lufen, Saskia Valencia, Marijke Amado und Sila Sahin ging es unter anderem um das Thema Verhütung. Plötzlich verriet Motsi, noch keine Erfahrungen mit der Pille zu haben. „Ich habe noch nie verhütet in meinem Leben“, so die 39-Jährige, die 2018 eine Tochter zur Welt brachte. Mit Anfang zwanzig habe sie zwar mal angefangen, die Pille zu nehmen, aber sehr schnell „wegen der ganzen Hormone” wieder damit aufgehört. Sie jubelte im Podcast: „Also mein Körper ist rein!“

Ottfried Fischer: Heimlich geheiratet

Der Schauspieler genoss die Flitterwochen am Wörthersee
(cat). Ottfried Fischer hat geheiratet: Der Star aus „Der Bulle von Tölz“ gab im letzten Monat seiner „Existenzgefährtin“, wie der Schauspieler seine Simone nennt, im Passauer Standesamt das Ja-Wort. Ziemlich überraschend für die Öffentlichkeit. Und ohne großes Aufsehen, nur im engsten Kreis der Angehörigen. Ursprünglich war ein großes Fest geplant, das im Herbst in Regensburg mit über 100 Gästen stattfinden sollte, wie „Otti“ der „tz“ angekündigt hatte. Doch dann erreichte das Coronavirus das Land und die Träume der Heiratswütigen zerplatzten. Fischer und seine Liebste mussten umplanen. Doch die Pandemie hielt das Paar nicht davon ab zu heiraten. Vielmehr war es gerade der Ausnahmezustand, der sie zu diesem gemeinsamen Schritt motiviert haben soll. Zwar konnten bei der standesamtlichen Trauung in Passau nur 15 enge Familienmitglieder Zeugen des Ehegelöbnisses sein, doch ansonsten soll es an nichts gefehlt haben, verriet ein Insider. 

Bei der anschließenden Feier sorgte Dave Kaufmann, Sohn des verstorbenen Schauspielers Günther Kaufmann, für eine musikalische Überraschung – das Hochzeitsständchen kam von Herzen. Auf Instagram schwärmte der Sänger von einem gelungenen Fest. Für Fischer ist es die zweite Ehe. 2006 ließ sich der Schauspieler nach 15 Jahren von seiner damaligen Gattin Renate scheiden. Auch Simone Brandlmeier war bereits einmal verheiratet. Zwei Tage nach der standesamtlichen Trauung zeigte sich das frisch getraute Ehepaar auf dem Passauer Domplatz. Zusammen mit Simone, seinem Bruder Werner und dessen Frau besuchte Ottfried Fischer einen Auftritt von Kabarettist Willy Astor. Zünftig: Das Ereignis wurde mit Flaschenbier begossen, wenngleich der an Parkinson erkrankte Fischer bei dem Ausflug im Rollstuhl saß. Wie schön: Aktuell befinden sich der 66-Jährige und seine Frau in den Flitterwochen am Wörthersee in Österreich. „Ich kenne die Gegend gut, habe hier viele Bekannte durch meine Drehs früher bei 'Ein Schloß am Wörthersee'“, sagte der frischgebackene Ehemann der „Bild“-Zeitung. Hier fühle er sich zuhause, die Berge geben Fischer „innere Ruhe“.  Mit seiner Frau laufe es übrigens gut: „In meinem hohen Alter sind ja ständig Flitterwochen. Meine Frau wird jeden Tag schöner, und so geht es mir auch“, schwärmte der Mime glücklich.  
...