header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Palina Rojinski FB

Promi-News: Palina Rojinski: Per Schock Vegetarierin

BU: Die offizielle Facebook-Seite der Künstlerin: https://www.facebook.com/palinarojinski.official/

18. Juli 2020

Die Todesangst eines Stiers rüttelte die Moderatorin wach

(cat). Eigentlich wollte Palina Rojinski einfach einen netten, erholsamen Urlaub mit Freunden in den österreichischen Bergen verbringen. Doch was sie dort erlebte, ließ die Schauspielerin zu einem anderen Menschen werden. So vernahm die Rothaarige während eines Spaziergangs mit Freunden ein fürchterliches Geräusch. „Wie ein Dinosaurier, so einen tiefen, ganz schlimmen Schrei“, teilte Palina 1,8 Millionen Followern auf Instagram per Live-Video mit. Kurz darauf trat der Urheber der grausigen Töne auf den Plan – ein Stier, der auf einem Bauernhof hinter einer Absperrung stand, berichtete die Moderatorin den Tränen nahe. 

Das Tier habe die 35-Jährige und ihre Begleiterin direkt angesehen, weiter geschrien, seinen Kopf gegen die Absperrung geknallt und sich gewunden. „Er schrie um sein Leben“, so Rojinski verzweifelt. Der Stier habe immer wieder versucht mit seinem Kopf das Tor aufzustoßen – erfolglos. Mit heraushängender Zunge und mit flehendem Blick habe er die Rothaarige quasi angefleht: „Bitte rette mich, bitte rette mich!“ Die Spucke sei ihm dabei aus dem Maul gelaufen, man habe ihm das Adrenalin und den Stress richtig angesehen, fuhr Palina fort: „Es war schrecklich. Er hat uns so tief in die Augen geguckt. Das war schlimm.“ Schließlich sei der Bauer gekommen und habe gemeint, dass das Tier jetzt zum Metzger müsse, aber dort nicht hinwolle. „Er hat alles gecheckt. Und da stand kein Auto, das ihn abtransportiert hat. Er war zu Hause auf seinem Bauernhof und er wusste, dass das hier gerade die letzten Minuten seines Lebens sind“, beschrieb das „VIVA“-Gesicht die Situation. 

Es habe sich nicht um einen Betrieb mit Massentierhaltung gehandelt, sondern um einen Bio-Bauernhof, das sei besonders erschreckend für Rojinski gewesen, denn offenbar hatte der Stier doch ein glückliches Leben auf der Weide. An seinem tragischen Ende hat das dennoch nichts geändert. Das schreckliche Erlebnis machte die gebürtige Russin sehr nachdenklich. „Ich glaub, ich hab den ganzen Tag geweint und habe ab diesem Augenblick beschlossen, ich esse kein Fleisch mehr.“ Früher habe ihr Fleisch geschmeckt, aber nun könne sie das nicht mehr unterstützen. „Das einzige, was ich machen kann, ist aus diesem System auszusteigen und zu sagen, 'das geht nicht'“, so das weitreichende Fazit der Moderatorin, die aber betont, sie wolle „niemandem das Schnitzel aus dem Mund ziehen“. 
...