header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Schon gewusst Prominews

Promi-News: Schon gewusst, dass ...

18. Juli 2020

- Sylvie Meis es als Promi-Single-Frau schwer hatte? Zusammen mit Marlene Lufen, Motsi Mabuse, Saskia Valencia und Marijke Amado ließ die Moderatorin für ein „Youtube“-Video des Formats „Lasst uns reden, Mädels!“ ihr damaliges Dating-Leben Revue passieren. Vor allem unter dem Interesse der Medien litt die 42-Jährige stark. „'Ist er gut genug?', 'Oh nein, er ist nicht gut genug', 'Er ist bestimmt Millionär' 'Sie will bestimmt sein Geld'“, zählte Sylvie einige Schlagzeilen, die sie schmerzten, auf. Auch Kritik daran, Meis würde zu viele Männer daten, wurde damals laut. „Ein Mann von 35 Jahren darf daten, wen er will, darf machen, was er will, aber eine Frau darf das nicht?!“, echauffierte sich die gebürtige Niederländerin zu diesem Vorwurf. „Das sind Jahre mit Höhen und Tiefen gewesen, in denen ich gedacht habe: 'Welchem Menschen kann ich überhaupt noch vertrauen? Welchem Mann kann ich überhaupt vertrauen?'“, berichtete die Blondine, die gerade die Zeit mit ihrem Liebsten Niclas Castello genießt. Schon im September will die Holländerin ihrem Maler das Ja-Wort geben. Den Thüringer lernte sie vor einem Jahr kennen – auf der Hochzeit von Model Barbara Meier in Venedig. Ihren Junggesellinnen-Abschied hat Sylvie schon hinter. Sie feierte mit ihrer Stylistin, ihrer Managerin und zwei Freundinnen. „Wir hatten ein wunderbares Wochenende in meinem absoluten Lieblings-Spa-Hotel an der Ostsee“, flötete Sylvie nach ihrer Rückkehr zur „Bild“-Zeitung.

- Bette Midler 2020 für ein gefährliches Jahr hält? So mache der 75-Jährigen nicht nur die Corona-Krise zu schaffen, wie sie jetzt im Interview mit ‘Express’ offenbarte: „Was gerade abgeht, da kann man wirklich Angst bekommen. Ich fürchte mich vor dem Vormarsch von Faschismus, vor Bürgerkrieg, der Auflösung von gesellschaftlichen Normen und der Zersetzung unseres politischen Systems durch die aktuelle Führung des Landes. Das sind wie vier Pandemien auf einmal! Doch wir dürfen die Hoffnung nicht verlieren und müssen stark sein, dagegenhalten.“ Zudem bekam die Schauspielerin und Sängerin eine Anfrage des „Hollywood Reporter“, ob sie bald wieder auftreten wolle. Midlers Reaktion darauf: „Ich habe immer noch Interesse, aber ich weiß nicht, ob ich noch stark genug bin.“ Sie fügte hinzu: „Viele meiner Freunde haben angerufen und gesagt: ‘Weißt du, es ist seltsam, aber ich glaube, ich bin im Ruhestand.’ Es ist nicht so, dass man es ankündigt oder so, die Parade geht einfach so vorbei.“ Die „The Rose“-Interpretin ist sich unsicher, ob ihre Fans wieder zu Konzerten gehen würden. Schließlich seien sämtliche Live-Auftritte wegen der Coronavirus-Pandemie eingestellt worden. So erklärte Bette: „Es ist eine sehr schwer zu beantwortende Frage, denn Sie wissen nicht, ob das Publikum für Sie da sein wird.“

- Paris Hilton mit pinkfarbenem Hund gesichtet wurde? Die Hotelerbin ist bekanntlich ein Fan der Farbe Pink. So sammelt sie etwa knallig rosafarbene Möbelstücke, trägt Outfits in diesem Farbton und fährt einen sündhaft teuren BWM in Metallic-Pink. Klar, dass die Blondine irgendwann auf die Idee kommen musste, auch ihrem Schoßhündchen einen pinken „Anstrich“ zu verpassen! Neueste Bilder der Agentur „Mega“ zeigen die 39-Jährige nun bei einem Spaziergang durch die Innenstadt von Malibu: Im sommerlichen Look mit Sonnenbrille und schwarzem Mundschutz, trägt Paris darauf ihre kleine Pomeranian-Dame „Princess“ auf dem Arm – das Fell des Mini-Hundes leuchtet in grellem Pink! Tierschützern dürfte dies ein Dorn im Auge sein, ist das Färben von Tierhaaren doch schädlich für die flauschigen Vierbeiner. Zusätzlich macht das It-Girl derzeit mit weiteren News von sich reden: Paris scheint nämlich, ebenso wie Rapper Kanye West, das Amt als Staatsoberhaupt von den Vereinigten Staaten ins Auge gefasst zu haben. Auf Instagram schrieb sie zu einem selbstgestalteten Plakat für die bevorstehende Wahl: „Präsidentin Paris. Ich mag, wie sich das anhört.“ 

- Amira Pocher ihrer zweiten Schwangerschaft mit Panik begegnete? Im November erst waren die Schöne und Ehemann Oliver Pocher Eltern eines kleinen Sohnes geworden. Und nun erwartet das Paar schon Baby Nummer Zwei! Die Schwangerschaft der 27-Jährigen bestätigte Oliver in seiner Sendung mit den Worten: „Amira sitzt hier nicht alleine, sondern zu zweit.“ Eigentlich ein Grund zur Freude, doch die werdende Mama nahm die Nachricht zunächst anders auf. Als ihre Regel ausblieb soll Oliver zusammen mit Amiras Bruder einen Schwangerschaftstest besorgt haben. Doch statt eines Testergebnisses war nach der Anwendung von Seiten Amiras lediglich ein lautes Schluchzen zu hören. „Ich glaube, das Testergebnis brauchen wir nicht mehr abzuwarten“, kommentierte der bald fünffache Vater gegenüber seinem Schwager trocken. „Jetzt habe ich zwei Kinder mit 27“, soll Amira daraufhin geschluchzt haben. Oli Pocher konterte seinerseits gewohnt barsch: „Falsch! Wenn das Kind da ist, bist du schon 28.“ Glücklicherweise scheint der Schock nun überwunden zu sein. Amira, die in ihrer ersten Schwangerschaft unter starken Problemen litt, erklärte: „Bis jetzt läuft die Schwangerschaft viel besser. Sie hat viel besser angefangen als die letzte, weil mir gar nicht übel ist. Ich fühle mich eigentlich fit.“ Und Oli nutzte die Sache für einen Witz: „Alle, die dachten, mit den Pochers hört es irgendwann auf - da kommen genug nach. Wir sind wie die Wollnys, wir können mittlerweile schon vom Kindergeld leben.“
...