header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
pol me rentner faengt fahrraddieb festnahme monheim 1707017  1

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem südlichen Sachsen-Anhalt

Sonntag, den 4. April 2021

Halle (Saale)

Gestern Abend gegen 19:35 Uhr kam es in der Mendelssohn-Bartholdy-Straße zu einer fremdenfeindlichen Straftat. Ein 72-Jähriger Mann warf zunächst eine Bierflasche in Richtung dreier Kinder (9 und 10 Jahre). Anschließend beschimpfte er die aus Syrien und Afghanistan stammenden Kinder fremdenfeindlich. Der Mann, welcher unter Alkoholeinfluss stand (über 1,2 Promille in der Atemluft), wurde nach den polizeilichen Maßnahmen aufgrund psychischer Auffälligkeiten in ärztliche Obhut gegeben. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen versuchter Körperverletzung und Volksverhetzung.

Gestern Abend kam es im Stadtgebiet zu mehreren Versammlungen, welche sich inhaltlich mit den verfügten Ausgangsbeschränkungen beschäftigten. So fand eine Versammlung zwischen 20:00 Uhr und 21:30 Uhr am Rosa-Luxemburg-Platz statt. Sie wurde als Eilversammlung mit Aufzug angemeldet. Die Versammlung wurde von der Versammlungsbehörde dahingehend beschränkend beauflagt, dass diese stationär stattfinden kann. An dieser Versammlung nahmen bis zu etwa 140 Personen teil.

Unmittelbar nach Beendigung dieser Versammlung bewegten sich etwa 60 Personen in Richtung Markt. Aus dieser Gruppe heraus waren Sprechchöre zu hören, es wurden Transparente mitgeführt sowie gezeigt und es kam zum Abbrennen von Pyrotechnik. Nach wenigen Minuten wurde diese nicht angemeldete Versammlung beendet und deren Teilnehmer verschwanden in unterschiedliche Richtungen. Die Polizei führt in dieser Sache Ermittlungen.

Angemeldet wurde gestern Abend ein Spontanversammlung auf dem Markt. Anschließend wollte man noch gemeinsam an einem Spaziergang durch die Stadt teilnehmen. Die Versammlung wurde von der Versammlungsbehörde dahingehend beschränkend beauflagt, dass diese stationär stattfinden kann. An dieser Versammlung nahmen bis zu etwa 40 Personen teil.

 
Burgenlandkreis

In der Theodor-Arnold-Straße in Zeitz stoppte die Polizei gestern Abend gegen 21:05 Uhr einen Alfa Romeo. In dem Auto saßen vier Personen. Nachdem das Auto angehalten hatte, versuchte einer der Insassen sich der Kontrolle zu entziehen. Nach wenigen Metern wurde er jedoch von einem Polizeibeamten eingeholt und festgehalten. Nunmehr leistete erheblichen Widerstand, so dass man ihm eine Handfessel anlegen musste. Auf seiner Flucht hatte der 18-Jährige etwas in ein Gebüsch geworfen. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um über 35 Gramm Cannabis handelte. Die Drogen wurden sichergestellt. Gegen den Heranwachsenden wurden Ermittlungen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.