header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Seitenscheibe Transporter

Polizeirevier Bördekreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 23. Dezember 2020


PKW aufgebrochen – Radio entwendet (Foto/Polizei)

Aus einem Dienstwagen wurden in Domersleben ein Radio und eine Kamera entwendet. Das Auto war am 18.12.2020 abgestellt worden und am 22.12.2020 nachmittags stellte der Benutzer des Fahrzeugs fest, dass die Seitenscheibe offen war. Diese war von den Dieben aufgehebelt worden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.


Einbruch in leerstehendes Haus

In Wanzleben sind unbekannte Täter zwischen dem 18.12. und 22.12.2020 in ein leerstehendes Haus eingebrochen. Dort haben sie versucht Kupferleitungen abzubauen und diese abzutrennen. Dies gelang den Tätern auch bei den Heizkörpern im Obergeschoss. Hier waren die Leitungen entfernt worden. Direkt an der Gastherme hatten es die Täter auch versucht, jedoch ließen sie davon ab, als Gas austrat. Dieser Gasgeruch wurde bei der Kontrolle des Hauses durch einen Angehörigen des ehemaligen Eigentümers des Hauses bemerkt. Die Feuerwehr stellte Gas und Strom im Haus ab, so dass keine Gefahr mehr bestand. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.


Fahren unter Alkoholeinwirkung

In Neuenhofe führte eine Kontrolle eines PKW am 22.12.2020 gegen 21:09 Uhr dazu, dass der Führerschein des 18-Jährigen Fahrzeugführers von den Polizisten einbehalten wurde. Der Mann hatte zuvor 1,73 Promille gepustet. Eine Blutentnahme und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens waren die Folge.


Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

In Wanzleben fuhr am 22.12.2020 gegen 16:49 Uhr ein PKW Fahrer gegen einen parkenden PKW. Dieser stand am Fahrbahnrand mit eingeschaltetem Warnblinklicht, da die Fahrerin den Einkauf auslud und ins Haus brachte. Der 49-Jährige Fahrer des PKW teilte dies der Dame mit und verlor kurz darauf das Bewusstsein. Ein Rettungswagen wurde alarmiert. Der Mann gab an, dass er vom Licht eines entgegenkommenden LKW so geblendet wurde, dass er den PKW übersehen hatte. Eventuell hatten auch die gepusteten 1,7 Promille Atemalkohol einen Anteil an der Wahrnehmungsstörung. Der Mann wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.