header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Auto im Stra  engraben  1

Polizeirevier Bördekreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 17. Dezember 2020


Abkommen von der Fahrbahn (Titelfoto/Polizei)

Colbitz

Bei Colbitz kam auf der L 38 am 16.12.2020 gegen 20:10 Uhr ein PKW Fahrer von der Fahrbahn ab. Der 36-Jährige fuhr von Colbitz in Richtung Stendal, verlor die Kontrolle über den PKW und fuhr über den bewachsenen Kreisverkehr bis in den angrenzenden Straßengraben. Dort blieb das Fahrzeug stehen. Der Mann roch nach Alkohol und hatte keine Fahrerlaubnis. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.


Betrüger im Internet

Immer häufiger werden durch private Anbieter diverse Waren im Internet angeboten. Zum Teil locken vermeintlich unschlagbare Schnäppchen. Die Abwicklung solcher Käufe erfolgt meist durch Vorkasse. Das ist ja auch verständlich, denn schließlich schickt der Verkäufer seine Ware nicht einfach so einem Fremden. Dies machen lediglich richtige Online Shops. Bei einigen privaten Verkäufern handelt es sich aber tatsächlich um Kriminelle. 

Die Betrüger lassen sich häufig die Kaufsumme überweisen oder über PAYPAL mit der Funktion „Geld an Freunde senden“ bezahlen. Diese Betrüger zu erkennen, ist nicht einfach. Wenn aber jemand, der nicht Ihrem Freundeskreis angehört, diese Bezahlfunktion nutzen will, sollten Sie skeptisch werden. Hier greift die Sicherung der Transaktion der Bezahlplattform PAYPAL nämlich nicht. Auch bei Zahlungen an Banken mit Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist Vorsicht geboten. Die IBAN hier ansässiger Kreditinstitute beginnt mit den Buchstaben „DE“. Oft wird von den Kriminellen mit ausländischen Bankkonten erklärt, dass sie beruflich das Land wechseln müssten und deshalb hier alle Sachen verkaufen wollen. Das würde auch den geringen Preis rechtfertigen, da der Transport der Dinge sehr viel teurer wäre. Dabei wird von hochwertigen technischen Geräten bis hin zu Musikinstrumenten und Möbeln alles angeboten, wofür sich Interessenten finden lassen. 

Prüfen Sie alle Angebote gründlich! Recherchieren Sie nach den Namen in den gängigen Suchmaschinen! Oft gibt es dort bereits Hinweise zu ähnlichen Betrugsmaschen mit diesen Synonymen. Wenn Sie erst einmal bezahlt haben und diese Recherche durchführen, weil die Ware nicht bei Ihnen ankommt, ist es häufig zu spät. Bleiben Sie aufmerksam!