header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
37 39142 1 r

Künstler aus Radom tragen sich in das Gästebuch der Landeshauptstadt Magdeburg ein

Dienstag, den 17. September 2019

Vom 9. bis 20. September in Magdeburg zu Gast

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat heute im Alten Rathaus zwei Künstler aus der Partnerstadt Radom empfangen. Während des Besuches haben sie sich in das Gästebuch der Landeshauptstadt Magdeburg eingetragen.
 
Die beiden Künstler aus Radom sind vom 9. bis 20. September 2019 zu Gast in Magdeburg und werden durch Mitglieder vom H2O Turmpark e.V. betreut. Während ihres Aufenthalts gestalten sie auf dem Gelände des Turmparks ein Wandbild. Bereits im Oktober 2018 wurden dazu im Rahmen der Städtepartnerschaftskonferenz "Kultur verbindet" die Absprachen getroffen. Am 19. September soll das Kunstwerk enthüllt werden.
 
Der Künstler Kazimierz M. Lyszcz wurde am 25. Februar 1967 im polnischen Kozienice geboren, studierte von 1988 bis 1994 am Institut für künstlerische Ausbildung der Maria-Curie-Sklodowska-Universität in Lublin und erhielt 1995 sein Diplom im Studio für Strukturen und visuelle Aktivitäten bei Prof. Dobroslaw Bagi?ski. 2006 folgte die Promotion auf dem Gebiet der Philosophie. Seit 1996 ist Kazimierz M. Lyszcz als Lehrbeauftragter tätig. Aktuell arbeitet er als Assistenzprofessor am Lehrstuhl für visuelle Strukturen und Kunsttheorie der Technischen Universität Kazimierz Pulaski in Radom.
 
Lukasz Rudecki, der zweite Künstler, wurde 1979 in Radom geboren. Er ist Absolvent der Technischen Universität Kazimierz Pulaski in Radom und hat sein Diplom mit Auszeichnung in Malerei im Atelier von Prof. Aleksander Olszewski erhalten. Mittlerweile kann Lukasz Rudecki auf 6 Einzelausstellungen unter anderem in Kielce, Radom, Szczecin und Lód? zurückblicken. Er war auch an rund 40 Gruppenausstellungen beteiligt, darunter in Berlin, Cz?stochowa, Koszyce, Thorn, Rzeszów, Stettin, Warschau und Zakopane. Nach der Verteidigung seiner Dissertation mit dem Titel "N-Figuren. Konkret, Anspielung, Symbol in meinem Gemälde" erhielt er den Doktortitel der "Schönen Künste". Derzeit ist er als Assistent in der Abteilung für Malerei und Zeichnung an der Philosophischen Fakultät der Technischen und Geisteswissenschaftlichen Universität Radom tätig.

Foto : Künstler Kazimierz M. Lyszcz im Gespräch mit dem Oberbürgermeister und bei der Übergabe des Geschenkes der Landeshauptstadt
Copy Landeshaupstadt Magdeburg
 
Hintergrund zum Gästebuch der Landeshauptstadt

Das Gästebuch der Landeshauptstadt Magdeburg existiert seit November 2002. In das Gästebuch tragen sich repräsentative Besucher der Stadt wie Diplomaten, Vertreter aus Wirtschaft, Kultur und Sport sowie hochrangige in- und ausländische Gäste ein.
 
Unter den Gästen, die ihren Besuch in Magdeburg auf diese Weise dokumentierten, waren unter anderem Sachsen-Anhalts langjähriger Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, der Boxer Sven Ottke, Ernest Kan und seine Frau Ana, die ihre Familien durch den Holocaust verloren, der ungarische Schriftsteller Ivan Ivanji, der in Magdeburg-Rothensee im Konzentrationslager "Magda" interniert war, Senatoren aus den USA, Vertreter der deutsch-arabischen Wirtschaftskonferenz, ehemalige Magdeburger jüdischer Herkunft, Sportler und Künstler.