header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
boy 3997978 1920

POESIE AUS MAGDEBURG ZUM ABEND


Wehmut

Ein bisschen Wehmut
zieht durch unser Leben.
Ein bisschen Wehmut
gibt es weltenweit.
Die meisten Menschen
wünschen, hoffen, streben
und sind enttäuscht nach
gar nicht langer Zeit.

Die kurze Jugend -
schnell ging sie verloren.
Die kurze Jugend
war im Nu verblüht.
Man stößt an Grenzen
kaum, dass man geboren,
und melancholisch 
klingt das Lebenslied.

Ein bisschen Wehmut
streift durch unsre Zeiten.
Ein bisschen Wehmut -
Kindern ist sie fern.
Sie lassen sich von
Glück und Wundern leiten
und leben daher 
unbeschwert und gern.

Helga Schettge

Entnommen aus:
Blattgold der Bäume. – 2. Aufl. –
Hohenwarsleben: vabaduse.de, 2017. –
ISBN: 978-396004-010-1