header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Grippe Impfung.jpg 7

Gesundheit-News: Immer mehr Menschen schützen sich vor Grippe

7. Mai 2021

Mai 2021 – So einige Fachleute gingen davon aus, dass die Bereitschaft der Bevölkerung sich gegen Influenza (Grippe) impfen zu lassen angesichts der COVID-19-Pandemie zunehmen würde. Das Beratungsunternehmen IQVIA hat nun Daten vorgelegt. Sie zeigen: Es wurden 2020 tatsächlich deutlich mehr Impfstoffdosen abgegeben als im Vorjahr.

Mit bislang 533 im Labor bestätigten Influenza-Fällen kann man 2020/2021 kaum von einer Grippewelle sprechen. „Im Vorjahr um diese Zeit waren […] 185.535 labordiagnostisch bestätigte Influenzavirusinfektionen […] übermittelt worden“, heißt es im Influenza-Wochenbericht (Stand: 17.4. bis 23.4.2021) des Robert Koch-Instituts (RKI). Ein Grund für die niedrigen Zahlen in dieser Saison sind die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen: Mindestabstände, Masken-Tragen oder Home-Office wirken eben nicht nur gegen SARS-CoV-2, sondern auch gegen Influenzaviren.

Außerdem scheint die Pandemie dazu geführt zu haben, dass sich mehr Menschen vor eine Grippe schützen wollen. Laut IQVIA wurden 2020 insgesamt 24,5 Millionen Impfstoffdosen abgegeben – fast 55 Prozent mehr als im Vorjahr (s. Grafik).

Grippe-Impfung in Deutschland: Modellprojekte in Apotheken

Die Hochphase der Impfsaison erstreckt sich in Deutschland in der Regel von September bis November. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren seit 2015 wurden 2020 monatlich „neue Spitzenwerte“ erreicht. So wurden allein im vergangenen September über zehn Millionen Dosen abgegeben – ein Rekord.

In Deutschland finden Grippeschutzimpfungen im Schwerpunkt in den Praxen von Hausärzten statt; jedoch bieten auch bestimmte Facharztpraxen Impfungen an“, schreibt das Beratungsunternehmen. Hinzu kommen „betrieblich organisierte Impfungen“. In der Saison 2020 gab es ein Novum: Erstmals bestand für Interessierte die Möglichkeiten sich in Apotheken immunisieren zu lassen – allerdings nur im Rahmen von ausgewählten Modellprojekten. „Für Impfwillige sollte damit ein niederschwelliges Angebot geschaffen werden, das die bisher als zu niedrig erachteten Impfraten in Deutschland mit zu erhöhen vermochte“, so IQVIA.


Text / Grafik: Pharma Fakten e.V.