header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
schupfnudeln und sauerkraut im donut outfit.jpg 13

Rezepttipps-News: „SCHUPFNUDELN UND SAUERKRAUT“ im Donut Outfit. Ein Klassiker im badisch-schwäbischen Raum!

13. Januar 2021

Schupfnudeln mit Sauerkraut sind ein echter Klassiker. Wir haben den Klassiker feingemacht und ihm ein neues Outfit verpasst.

Schupfnudeln oder Fingernudeln sind ein Gericht aus der süddeutschen und österreichischen Küche, die es mit regional verschiedenen Namen, Rezepten und Variationen aus Roggen- und Weizenmehl, Ei sowie seit der Einführung der Kartoffel im 17. Jahrhundert auch mit Kartoffelteig gibt. Traditionell werden sie von Hand geformt. Sie werden häufig mit Sauerkraut serviert, es gibt aber zahlreiche, auch süße, Variationen. Sie sind vergleichbar mit den sogenannten Nocken (italienisch "Gnocchi"). Schupfnudeln mit Sauerkraut und Bauchspeck sind typisch für den badischen und schwäbischen Raum. Mit diesem Rezept bringen wir neuen Twist in ein altes Rezept.

Zutaten für 4 Portionen

400 g Schupfnudeln

150 g Bauchspeck

200 g Hengstenberg BBQ Kraut

4 Eier

2 EL Butter

200 ml Sahne

100 g Semmelbrösel

Salz, Pfeffer, Muskat

1 kleiner Bund Petersilie


Zubereitung Schritt 1: Der Anfang:

Bauchspeck in Würfel schneiden

Die Schupfnudeln mit einem Messer halbieren oder dritteln, den Bauschspeck in Würfel schneiden.

Schritt 2: Die Zutaten zubereiten

Zutaten anbraten

Den Speck in einer Pfanne oder auf einer Grillplatte auslassen, im Fett die Schupfnudeln anbraten und das Sauerkraut zugeben. Alles zusammen kräftig anbraten und mit Salz, Pfeffer & Muskat abschmecken.

Schritt 3: Die Formen befüllen

Donut-Formen füllen

Die Donutform kräftig mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln bestreuen, die Semmelbrösel sollten an der Butter haften. Die Schupfnudelmasse in die Formen einfüllen.

Schritt 4: Der letzte Schliff

Ei-Masse darübergeben

Die Sahne mit den Eiern vermischen, kräftig verrühren und anschließend über die Schupfnudeln geben.

Alles bei indirekter Hitze bei ca. 160-180 Grad im Grill oder im Backofen bei ca. 180 Grad (Umlauft) ca. 20-30 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit!



Rezept / Foto: Hengstenberg