header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Exma FB Vw Gruppe

Feierliche Zeugnisübergabe auf dem Halberstädter Campus

Mittwoch, den 24. Juli 2019


Fachbereich Verwaltungswissenschaften verabschiedet 103 Absolventinnen und Absolventen


Es ist der festliche Abschluss einer erfolgreichen Studienzeit: Zur feierlichen Exmatrikulation erhielten die Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften zum Ende des Sommersemesters ihr Abschlusszeugnis. Um diesen Anlass zu feiern, kamen Familien, Freunde, Professorinnen und Professoren sowie zahlreiche Hochschulangehörige im Hörsaal am Domplatz zusammen. 

Prof. Dr. Folker Roland, Rektor der Hochschule Harz, wünschte den 103 Alumni alles Gute für die Zukunft und verwies auf die besondere Rolle der Hochschulen für angewandte Wissenschaften – seit 50 Jahren leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Qualifizierung von Fachkräften. Von den Vorzügen eines anwendungsorientierten und praxisnahen Studiums profitieren derzeit etwa eine Million Studierende, die ca. ein Drittel der Gesamtstudierendenschaft in Deutschland ausmachen. 

Der Dekan des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften, Prof. Dr. Thomas Schneidewind, beglückwünschte die 79 Bachelor- und 24 Master-Alumni ebenfalls zu ihrem erfolgreichen Abschluss: „Im Jahr 2030, so die Prognose der aktuellen Studie eines Beratungsunternehmens, wird der öffentliche Sektor eine Personallücke von über 700.000 Beschäftigten aufweisen. Besonders eklatant wird der Personalmangel bei Nachwuchskräften mit akademischem Hintergrund sein. Liebe Absolventinnen und Absolventen, Sie sind zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“

In seiner Festrede gab auch Gründungsdekan Prof. Dr. Rainer Neugebauer den Alumni wertvolle Worte mit auf den Weg: „Seien Sie neugierig. Hören Sie nicht auf zu lernen. Einen meiner Lieblingslehrer habe ich erst gefunden, als ich schon 45 Jahre alt war: John Cage, der bedeutende amerikanische Musiker, bildende Künstler und Philosoph. Von ihm habe ich unter anderem gelernt, dass man keine Angst vor dem Neuen zu haben braucht und dass Fragen manchmal wichtiger sind als Antworten.“ 
Aus eigener Erfahrung berichtete Alumnus Kai Wendt. Im Namen seiner Kommilitonen dankte er Freunden und Familie sowie allen Hochschulangehörigen: „Hier in Halberstadt haben wir ideale Bedingungen vorgefunden, um unserer Studium zu absolvieren – es gab viele Plätze, wo wir uns zum Lernen zusammenfinden konnten, gut ausgestattete Hörsäle für unsere Vorlesungen, eine große Bibliothek und nicht zuletzt arbeiten alle Mitarbeiter und Lehrenden mit Hingabe daran, diese Bedingungen zu erhalten.“
Nach der Verleihung der Abschlussurkunden zeichnete Angela Gorr, MdL, als Vorsitzende des Förderkreises der Hochschule Harz e. V., Stefan Apitz für seine herausragende Abschlussarbeit aus. Der Preisträger beschäftige sich in seiner Bachelor-Thesis mit dem integrierten Flüchtlingsmanagement. 

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde durch das Vokalensemble „Quint Essenz“, das alle Neu-Alumni und Gäste mit Songs wie „The Longest Time“ auf den neuen Lebensabschnitt einstimmte. 


Titelfoto: Nach der Zeugnisübergabe am Halberstädter Fachbereich Verwaltungswissenschaften derHochschule Harz blicken die Alumni optimistisch in die Zukunft. Copy Hochschule Harz

Foto: rechts: Hochschul?Rektor Prof. Dr. Folker Roland überreicht den Absolventinnen und Absolventen die Abschlussurkunden im modernen großen Hörsaal am Halberstädter Hochschulstandort. Copy Hochschule Harz