header-placeholder


image header
image
Wiedemann Axel BARMER

Magdeburg-News: BARMER Sachsen-Anhalt • Nachhaltigkeitspreis Gesundheit wird vergeben


veröffentlicht am Samstag, 30. März 2024

Magdeburg. Erstmals wird in diesem Jahr der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Gesundheit vergeben. Der Preis würdigt Projekte, die die Transformation des Gesundheitswesens in Deutschland zu mehr Nachhaltigkeit vorantreiben. Die Auszeichnung wurde von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis (DNP), der BARMER und der Stiftung Gesunde Erde – Gesunde Menschen initiiert. „Nachhaltigkeit ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Gerade das Gesundheitswesen hat hier noch einen weiten Weg vor sich. Mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Gesundheit verschaffen wir den Leuchttürmen gelungener Transformation die nötige öffentliche Aufmerksamkeit. Ich hoffe, dass viele Projekte aus Sachsen-Anhalt eingereicht werden“, sagt Axel Wiedemann (Foto), Landesgeschäftsführer der BARMER in Sachsen-Anhalt. Es sei wichtig, dass auf diese Weise Zusammenhänge zwischen Nachhaltigkeit und Gesundheit in den Fokus der Versorger, der Gesundheitswirtschaft, von Politik, Medien und einer breiten Öffentlichkeit gerückt werden. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2024.

 
DNP Gesundheit in drei Kategorien

Der DNP Gesundheit wird in drei Kategorien vergeben. Bewerbungen können neben stationären und ambulanten Versorgern die Anbieter von Präventionsleistungen, Akteure aus den Bereichen Arbeits- und Patientenschutz, aber auch Hersteller aus der Technologie- oder Pharmabranche einreichen. Daneben richtet sich die Einladung an Initiativen aus der Zivilgesellschaft, Patientenvertretungen, Selbsthilfegruppen und Kommunen. Die Bewerbungen in den Kategorien „Versorgung stärken – Nachhaltige Strukturen schaffen“, „Gesundheit stärken – In Zeiten des Wandels Krankheit verhindern“ und „Umwelt schützen – Ökologische Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen etablieren“ werden Ende September 2024 durch eine interdisziplinär zusammengesetzte und unabhängige Jury bewertet. Die Sieger werden am 29. November dieses Jahres ausgezeichnet.


Text: BARMER Sachsen-Anhalt
Foto: BARMER/Viktoria Kühne