header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Ballast 12f

Gesundheit-News: Leberkur und mehr - Kickstart in die warme Jahreszeit

12. Januar 2022

BALLAST VERLIEREN, POWER GEWINNEN

Foto: Rechtzeitig auf einen aktiven Frühling vorbereiten - zum Beispiel mit einer durchdachten Entgiftungskur

(djd). Raus aus dem Winterschlaf und hinein ins pralle Leben: So wünscht man sich den Start in die warme Jahreszeit. Doch kaum ist es so weit, schlägt die gefürchtete Frühjahrsmüdigkeit zu. Diese ist Folge einer hormonellen Umstellung im Körper. Im Winterhalbjahr verlangsamt sich der menschliche Stoffwechsel. Außerdem gehen viele Menschen in den kalten Monaten seltener an die frische Luft und treiben weniger Sport.

Hinzu kommt die häufig üppige, fettreiche Ernährung, welche die Säurebildung im Körper anregt. All diese Faktoren belasten die Entgiftungsfunktion der Leber und den Abbau von Schadstoffen im Organismus. Das wirkt sich aufs Wohlbefinden aus, man fühlt sich müde, kraftlos, hat vermehrt Kopfschmerzen und Hautunreinheiten.

Die körpereigene Entgiftung aktivieren

Im Frühling muss die Leber dann Arbeit aufholen und benötigt dafür mehr Power. So kann eine Entgiftungskur dem Organ dabei helfen, sich zu regenerieren, und damit einen Energieschub von innen auslösen. Was man hierzu wissen sollte: Leber und Galle bilden das wichtigste Reinigungsteam des Organismus, das wiederum zwei Aktivphasen hat. Da der Körper tagsüber Nahrung braucht, sind die Gallenenergie und die Fettverdauung vor allem am Tag aktiv. Die Leber arbeitet dagegen vorwiegend nachts, wenn sie Giftstoffe und Stoffwechselprodukte abbaut sowie die Regeneration übernimmt.

Beide Phasen kann man fördern etwa mit jahrhundertealten Kräuterrezepturen nach der Tibetischen Konstitutionslehre. Die Padma-Originalrezepturen beispielsweise kombinieren dieses Wissen mit moderner Forschung: GaLeTib wird morgens eingenommen. Die enthaltenen Bitterstoffe sollen den Gallenfluss und den Fettstoffwechsel am Tag anregen. Zur Anregung der Leberfunktion nimmt man dann abends HepaTib ein, das auf der tibetischen Drei-Früchte-Formel basiert.

Wohlfühlprogramm mit guter Kost

Zusätzlich sollte der Körper mit gezielten Maßnahmen unterstützt werden, viele Tipps finden sich auch unter www.padma.de. Besonders wichtig ist es, den Konsum von Genussmitteln wie Alkohol und Nikotin stark einzuschränken oder möglichst ganz darauf zu verzichten. Bei den Mahlzeiten sind frisches Gemüse, Kräuter und Obst gegenüber tierischen Produkten zu bevorzugen. Insgesamt sollte auf eine fett- und zuckerarme Kost geachtet und viel warmes Wasser oder Tee getrunken werden. Gerstenwasser gilt als heißer Tipp für Schönheit und Gesundheit. Regelmäßige Bewegung, aktivierende Massagen, Leberwickel und wohltuende Bäder in Kombination mit genügend Herb- und Bitterstoffen runden das Programm ab.

 

Text / Foto: djd/Padma