header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Schutzfolien 10

Gesundheit-News: Antimikrobielle Schutzfolien - Zuhause auf Nummer sicher gehen

10. September 2021

Foto: Bei häufig genutzten Oberflächen wie Türgriffen lohnen sich antimikrobielle Folien zum Schutz gegen Krankheitserreger

(akz-o) Türgriffe, Lichtschalter, Handläufe: Flächen, die oft und von vielen Menschen berührt werden, können zu Übertragungsstätten für Krankheitserreger werden.

Die Lösung: antimikrobielle Schutzfolien, die auf die Flächen geklebt werden. Anti was? Im Folgenden erhalten Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Was bedeutet antimikrobiell?

Mikroben sind kleinste Lebewesen, die wir mit bloßem Auge nicht sehen können. Dazu gehören unter anderem Viren, Bakterien und Pilze. Antimikrobielle Substanzen können die Vermehrung der Mikroben hemmen und/oder die Mikroben inaktivieren.

Wie funktioniert eine antimikrobielle Schutzfolie?

Das Folienmaterial ist mit einer antimikrobiellen Beschichtung versehen, die Viren, Bakterien, Pilze und Sporen bis zu 99,9 Prozent entfernt. Die Anwendung ist denkbar einfach: aufkleben und fertig. Bei einigen Folien bleibt die Wirkung sehr lange erhalten. Bei der Anti-Virus-Schutzfolie von Avery Zweckform, die unter dem Namen „Antimikrobielle Etiketten“ erhältlich ist, wird die antimikrobielle Wirkung zum Beispiel durch Licht und Sauerstoff kontinuierlich von Neuem aktiviert und hält über ein Jahr.

Wo kommen Anti-Virus-Schutzfolien zum Einsatz?

Die innovativen Folien kommen in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen zum Einsatz. Sie können an (Licht-)Schaltern, Fahrstuhlknöpfen, (Tür-)Griffen, Tischen, Geräten, Mappen & Co in Büros, Läden, Praxen und Krankenhäusern angebracht werden. Auch auf Speisekarten in Restaurants aufgeklebt beugen sie einer Keimübertragung vor. Sogar für Logistik-, Produktions- und Industriebetriebe gibt es passende Lösungen, die extrem strapazierfähig sind.

Wieso Schutzfolie statt Desinfizieren?

Einmal mit der Folie versiegelt, müssen Flächen nach Berührung nicht mehr desinfiziert werden. Die antimikrobielle Wirkung bleibt einfach bestehen. Das erleichtert die Einhaltung der Hygienevorschriften in allen Betrieben, Läden und Einrichtungen ebenso wie im öffentlichen Verkehr massiv.

Kann die Folie bedruckt werden?

Es gibt auch Anti-Virus-Schutzfolien, die bedruckt werden können. So können individuelle Hinweise wie „Hier drücken“ direkt auf der Folie platziert werden. Wichtig: Die Folie nicht vollflächig bedrucken. Denn nur die unbedruckten Stellen bieten die volle antimikrobielle Wirkung. Weitere Infos sind unter www.avery-zweckform.com/antivirus zu finden.


Text / Foto: AkZ / Avery Zweckform/akz-o