header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Wechseljahre 5

Gesundheit-News: Vital und schön die Wechseljahre meistern

5. Mai 2021

Foto: Nach der Menopause wird die Haut dünner und empfindlicher.

Ausreichende Mineralstoffzufuhr kann für starke Nerven und guten Schlaf sorgen

(djd). Jede Frau weiß, dass sie irgendwann mit Wechseljahrbeschwerden rechnen muss. Doch wenn die ersten körperlichen und seelischen Veränderungen auftreten, sind die meisten doch überrascht: So deutlich spürbar hatten sie sich die Hormonumstellung nicht vorgestellt.

Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Schlafstörungen und Konzentrationsschwierigkeiten gehören zu den gängigen Begleiterscheinungen. Das kann unangenehm und enorm belastend sein. Denn die Symptome können im ohnehin aufreibenden Alltag zwischen Beruf und Familie zu einem zusätzlichen Stressfaktor werden, der den Mineralstoffverbrauch steigen lässt.

Knochenschwund vorbeugen

Daher ist es gerade in stressigen Lebensphasen, in denen der Hormonhaushalt ins Wanken gerät, besonders wichtig, auf die Mineralstoffzufuhr zu achten. Denn eine verstärkte Ausscheidung durch vermehrtes Schwitzen und die Tatsache, dass viele Frauen mit zunehmendem Alter weniger essen und so geringere Mengen an Mineralstoffen über die Nahrung aufnehmen, erhöhen den Bedarf zusätzlich. Für starke Nerven, Gelassenheit und guten Schlaf ist in diesem Lebensabschnitt vor allem eine ausreichende Versorgung mit Magnesium entscheidend. Das "Anti-Stress-Mineral" ist unverzichtbar, weil es im Körper an rund 300 Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Es reguliert das Zusammenspiel von Muskeln und Nerven und kann sogar für stabile Knochen sorgen. Denn der Mineralstoff spielt eine wichtige Rolle bei der Zellteilung und Zellregeneration und trägt so zur Knochenfestigkeit bei. Dies ist für Frauen in den Wechseljahren wichtig, weil mit dem Wandel im Östrogenhaushalt das Risiko für Osteoporose steigt.

Vitalität und Schönheit bewahren

Mehr als 50 Prozent des Gesamtmagnesiums im Organismus sind im Skelett gespeichert. Um die Knochengesundheit sowie Vitalität und Leistungsstärke bis ins hohe Alter zu erhalten, sollten Frauen in den Wechseljahren einer möglichen Unterversorgung mit der zusätzlichen Einnahme eines hoch dosierten Präparats wie Magnesium-Diasporal 400 Extra aus der Apotheke vorbeugen. Für die schnelle Zufuhr unterwegs wird ein Direktgranulat empfohlen, dass ohne Flüssigkeit eingenommen werden kann. Ein ausgeglichener Magnesiumhaushalt kommt auch der Schönheit zugute. Wenn die Hormonumstellung dafür sorgt, dass die Haut empfindlicher und die Haare dünner werden, kann das Powermineral zum Aufbau und Erhalt beitragen. Es stärkt die Zellen und kann Haut und Haare kräftiger machen.


Text / Foto: djd/Magnesium-Diasporal/adobestock/viacheslav-iakobchuk