header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1667146 960 720

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 25. Juli 2021


Führen eines Fahrzeugs ohne Fahrerlaubnis
23.07.2021, Möckern, Burger Straße

Am Freitagabend kontrollierten die Regionalbereichsbeamten in der Burger Straße in Möckern einen PKW Suzuki. Der 33-Jährige Fahrzeugführer gab an, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei. Er führte lediglich das Fahrzeug, weil der 44-Jährige Fahrzeughalter gesundheitlich dazu nicht in der Lage war. Dieser saß ebenfalls im Fahrzeug. Die Angaben waren höchst unglaubwürdig, sodass die Beamten ein Strafverfahren sowohl gegen den Fahrzeugführer, als auch gegen den Fahrzeughalter einleiteten, da dieser das Fahren duldete.


Verstoß Pflichtversicherungsgesetz
23.07.2021, Burg, Magdeburger Chaussee

Am Freitagabend stellten die Beamten während einer Verkehrskontrolle in der Magdeburger Chaussee in Burg einen 24-Jährigen E-Scooter-Fahrer fest, welcher offensichtlich kein Versicherungskennzeichen am Fahrzeug hatte. Der Fahrzeugführer gab an, dass es sich um den E-Scooter seines Bruders handelt, welchen dieser kurz zuvor erworben habe. Von der Notwendigkeit eines Versicherungsschutzes will der Beschuldigte nichts gewusst haben. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und stellten den E-Scooter sicher.


Führen eines Fahrzeugs unter Alkoholeinfluss
24.07.2021, Burg, Magdeburger Straße

In der Nacht vom Freitag zum Samstag waren die Beamten in der Magdeburger Straße in Burg eingesetzt. Ein 22-Jähriger auf einem Fahrrad versuchte währenddessen durch ständiges Befahren des dortigen Kreisverkehrs auf sich aufmerksam zu machen. Nachdem der eigentliche Einsatz beendet war, kam der 22-Jährige fußläufig auf die Beamten zu und bat um einen freiwilligen Alkoholtest. Dieser ergab einen Wert von 2,22 Promille. Aufgrund der zeitlichen Nähe, beging der Beschuldigte im Vorfeld mit seinem Fahrrad eine Straftat. Im Krankenhaus in Burg wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.


Führen eines Fahrzeugs unter Alkoholeinfluss und tätlicher Angriff auf Polizeibeamte
24.07.2021, Loburg, Möckernitzer Damm

In der Nacht vom Freitag zum Samstag fiel den Beamten im Möckernitzer Damm in Loburg ein BMW auf, welcher auffällige Schlangenlinien fuhr. Die Beamten unterzogen den 33-Jährigen Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest war aufgrund der Alkoholisierung nicht möglich. Der Fahrzeugführer war mit der gesamten Maßnahme nicht einverstanden und schlug einer Polizeibeamtin mit dem Ellenbogen ins Gesicht. Diese blieb unverletzt. Die Beamten fesselten den Beschuldigten und verbrachten ihn zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus nach Burg. Es wurden mehrere Strafverfahren gegen diesen eingeleitet.


Diebstahl von Zaunfeldern
23.07.21, 11:30 Uhr bis 24.07.21, 09:30 Uhr, Rottenau, Schweinitzer Chaussee

Unbekannte Täter entwendeten vom Freitag zum Samstag mehrere Zaunfelder einer Firma in der Schweinitzer Chaussee in Rottenau. Diese waren mittels Klammern und Schrauben an den dazugehörigen Zaunpfosten befestigt. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.


Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person
24.07.2021, Lostau, Möserstraße

Samstagvormittag beabsichtige der 54-Jähriger Fahrer eines PKWs mit Anhänger in Lostau in der Möserstraße rückwärts auf seinem Grundstück einzuparken. Er setzte zum Korrigieren nochmals nach vorne auf die Möserstraße. Dabei übersah er einen von links kommenden Fahrradfahrer, welcher noch versuchte auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei stürzte dieser und verletzte sich am linken Knie. Der Fahrradfahrer lehnte die medizinische Versorgung ab.


Geschwindigkeitskontrollen
24.07.21, Parchen, Genthiner Straße

Am Samstagnachmittag führten die Beamten in der Genthiner Straße in Parchen Geschwindigkeitskontrollen durch. Bei erlaubten 50 km/h konnten in 1,5 Stunden insgesamt vier Verstöße festgestellt werden. Der höchste gemessene Wert betrug dabei 63 km/h.


Wildunfall unter Alkoholeinfluss
25.07.21, Burg, K 1208

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag befuhr ein 34-Jähriger Fahrradfahrer die K 1208 von Parchau in Richtung Burg. Plötzlich querte ein Reh den Radweg. Trotz Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß. Der Fahrradfahrer wurde über den Lenker seines Fahrrads geschleudert. Er verletzte sich dabei an der linken Hand und am Knie. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,74 Promille. Die Beamten verbrachten den Beschuldigten zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus nach Burg und leiteten ein Strafverfahren ein.