header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
100 150420211

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 15. April 2021


Reifenplatzer führt zu Sachschaden (Titelfoto/Polizei)

B189, Lüderitz, 14.04.2021, 17:00 Uhr

Glück im Unglück hatten am Mittwoch Angestellte eines Stendaler Unternehmens. Auf der Bundesstraße 189 waren sie mit einem Transporter in Richtung Stendal unterwegs. In der Nähe von Lüderitz platzte plötzlich der linke Vorderreifen. Das Fahrzeug zog über die Gegenfahrbahn und fuhr in die Leitplanke. Zum Zeitpunkt des Verlassens der Fahrbahn kam dem Fahrzeug kein weiteres Fahrzeug entgegen und hinter der Leiplanke geht es mehrere Meter bergab. Zu Personenschaden kam es nicht, es entstand Sachschaden am Fahrzeug und der Leitplanke. Der Transporter musste abgeschleppt werden.


Auffahrunfall – Lkw fährt weiter

B189, Aland, OT Vielbaum, 14.04.2021, 15:00 Uhr

Auf der Bundesstraße 189, an der Baustellenampel einer Baustelle, kam es am Mittwoch zu einem Auffahrunfall. Die 50-Jährige Fahrerin eines Pkw Seat fuhr vor der Ampel in einer Kolonne. Der vor ihr fahrende Lkw-Fahrer bremste seinen Lkw plötzlich ab und die Frau stieß mit dem Pkw dagegen. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr der Lkw-Fahrer anschließend jedoch weiter. Die Frau konnte sich das Kennzeichen notieren und informierte anschließend die Polizei. Am Pkw entstand Sachschaden und die Fahrerin verletzte sich etwas am Fuß.


Betrug im Internet

Tangermünde, 28.03.2021 bis 15.04.2021

Ein 43-Jähriger Mann bestellte über einen Internet-Shop eine Spielekonsole. Den geforderten Betrag überwies er noch am selben Tag, da als einzige Möglichkeit eine „Vorkasse“ angegeben war. Nach mehreren Tagen fragte er nach, wann seine Ware kommt. Geantwortet wurde, dass die Spielekonsole derzeit nicht lieferbar ist und er das Geld erstattet bekommt. Bis zum gestrigen Tage hat der Mann weder die Konsole, noch das Geld erhalten. Eine Rückbuchung des Betrages durch die Bank ist nicht mehr möglich.

Eine Recherche im Internet ergab, dass der angegebene Internet-Shop „negativ“ gelistet ist.

Die Polizei weist nochmals auf das Preisgefälle einer Ware hin. Wenn der Preis einer angebotenen Ware absolut nicht in die Preisgefüge und den Wert derselben Ware anderer Anbieter passt und mögliche Zahlungsmodalitäten im ersten Anschein nur begrenzt zur Verfügung stehen, dann sollten mögliche Interessenten auch im Internet recherchieren und sich bei Zweifeln andere, sichere Anbieter für einen Kauf suchen.