header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Screen Shot 2016 06 24 at 12.42.34 PM

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem südlichen Sachsen-Anhalt

Samstag, den 22. Mai 2021

Halle (Saale)

Körperverletzung

Gegen 01.00 Uhr am Samstag kam es in Halle (Saale), Maxim-Gorki-Straße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen und einem Hallenser. Die Jugendlichen hatten dort lautstark Alkohol konsumiert. Als dieser dann seinen Weg fortsetzte, folgten ihm zwei der Jugendlichen und drohten ihm zunächst verbal. Als der 43-Jährige die Polizei alarmierte, wurde er mehrfach von den unbekannten Tätern geschlagen. Das Duo flüchtete dann in Richtung Reilstraße.

Brand

In der Nacht zu Samstag kam es in einer Wohnung in Halle (Saale), Traberstraße zu einem Brand. Die Feuerwehr löschte den Schwelbrand an Mobiliar in der Wohnung im 6. Obergeschoss des 10-Etagen Mehrfamilienhauses. Anwohner hatten gegen 00.30 Uhr am Samstag den Alarm eines Rauchmelders im Haus vernommen und die Feuerwehr alarmiert. In betreffenden derzeit nicht vermieteten Wohnung befanden sich keine Personen. Sie wurde durch den Brand beschädigt.

Ermittlungen wegen des Verdachtes Landfriedensbruch

Am Freitagabend kurz nach 22.00 Uhr war das Ordnungsamt der Stadt Halle (Saale) im Rahmen seiner Kontrolltätigkeiten im Bereich des August-Bebel-Platzes unterwegs. Es tauchte eine größere teilweise vermummte schwarz gekleidete Gruppierung (ca. 40 bis 60 Personen) auf und stürmte im Bereich des Platzes auf die Mitarbeiter des Ordnungsamtes zu. Diese alarmierten umgehend die Polizei. Es wurde Pyrotechnik gezündet und auch in Richtung der fünf Mitarbeiter der Stadt Halle (Saale) geworfen. Personen wurden nicht verletzt. Zudem wurde ein PKW beschmiert. Die Gruppierung löste sich dann auf. Die Polizei stellte im Umfeld des Tatortes von mehreren Personen die Identität fest.

Die Ermittlungen wegen möglichem Landfriedensbruch und Sachbeschädigung wurden aufgenommen und dauern an.

Versuchte Körperverletzung, Beleidigung

Im Steinweg in Halle (Saale) entwendete am Freitag gegen 19.00 Uhr ein Hallenser einer Frau zwei Euro. Diese nahm das Geld wieder an sich. Der Tatverdächtige versuchte daraufhin die 72-Jährige mit ihrem eigenen Gehstock zu schlagen. Mehrere Passanten gingen dazwischen und verhinderten dies. Einen Zeugen mit dunkler Hautfarbe beleidigte er zudem fremdenfeindlich. Gegen den alkoholisierten 39-Jährigen wurde Anzeige erstattet.

 
Saalekreis

Führerschein sichergestellt

Auf der L163 etwa zwei Kilometer vor dem Ortseingang Bad Lauchstädt wurde am Freitag gegen 23.10 Uhr ein PKW durch Polizeibeamte angehalten und kontrolliert. Der Wagen war zuvor durch seine auffällige Fahrweise (Schlangenlinien) aufgefallen. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Fahrer ergab 1,5 Promille. Es erfolgte eine Blutprobenentnahme durch einen Arzt. Der Führerschein des 43-Jährigen wurde sichergestellt.

Verkehrsunfall

21.05.2021; 14.35 Uhr; BAB 9 in Richtung Berlin

Ein PKW VW Caddy befuhr die BAB 9 in Richtung Berlin auf dem mittleren von drei Fahrstreifen zwischen der AS Bad Dürrenberg und der AS Leipzig-West. Ein Kleintransporter befand sich ebenfalls auf dem mittleren Fahrstreifen hinter dem VW und fuhr auf Grund von Unachtsamkeit auf. Dabei entstand Sachschaden an beiden beteiligten Fahrzeugen. Zudem liefen Betriebsstoffe aus. Beide Beteiligte blieben unverletzt konnten ihre Fahrzeuge noch bis auf den Standstreifen manövrieren. es entstand Sachschaden von 10.000,- Euro.

Durch den Verkehrsunfall und den nachfolgenden Verkehr verteilten sich die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf der gesamten Fahrbahnbreite über alle Fahrstreifen. Auf Grund der erforderlichen Reinigungsarbeiten musste die A9 Richtung Berlin für mehrere Stunden bis gegen 20.45 Uhr vollgesperrt werden. Es kam zu Stauerscheinungen bis zu einer Länge von ca. acht Kilometern.

 
Mansfeld-Südharz

Körperverletzung

In Roßla gerieten am Freitag gegen 23.15 Uhr zwei Männer im Alter von 37 und 30 Jahren zunächst verbal in Streit, welcher in Tätlichkeiten überging. Beide Beteiligten bezichtigen sich gegenseitig der Körperverletzung. Es kam zu keinen ernsthaften Verletzungen.

 
Burgenlandkreis

Attackiert

In Weißenfels, Max-Planck-Straße wurde ein 31-Jähriger von zwei alkoholisierten unbekannten Tätern verbal attackiert. In der weiteren Folge schlug ihm einer der Männer ins Gesicht, der Andere warf die Brille des Geschädigten zu Boden und beschädigte diese. Dann verließ das Duo den Ort des Geschehens, eine Suche verlief negativ.