header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Schutzschild 24

Gesundheit-News: Gut gewappnet im Alltag – Den Schutzschild aktivieren

24. September 2020

Foto: Unser oft hektischer und fordernder Alltag ist eine Belastung für den ganzen Organismus

Gut gewappnet gegen die gesundheitlichen Herausforderungen des Alltags

(djd). Leben auf der Überholspur: In unserer westlichen Leistungsgesellschaft sind wir ständig hohen Belastungen durch Beruf, Digitalisierung, Verkehr, Umweltgifte und allgegenwärtigen Stress unterworfen. Das hat auch direkte Auswirkungen auf verschiedene Prozesse in unserem Organismus.

So können etwa aggressive freie Radikale entstehen, die zusammen mit anderen Schadstoffen die Zellen sowie das Körpergewebe auf Dauer schädigen und das Immunsystem negativ beeinflussen.

Unterstützung für Durchblutung und Immunzellen

Das Immunsystem ist sieben Tage die Woche rund um die Uhr gefordert, um Viren, Bakterien und andere Krankheitserreger abzuwehren. Spezielle Immunzellen gelangen durch die kleinsten Gefäße (Mikrogefäße) bis zu den äußersten Körperzellen und nehmen dort ihre Schutzfunktion wahr. Hierfür ist eine ausreichende Durchblutung von großer Bedeutung. Zudem müssen die Zellen optimal mit Nährstoffen versorgt werden. Neben einer ausgewogenen Ernährung mit frisch zubereiteten Mahlzeiten können sekundäre Pflanzenstoffe und die richtigen Vitamine gezielt dazu beitragen.

Die bewährte Kräuterformel Padma 28 active beispielsweise, die auf der Tibetischen Konstitutionslehre basiert, enthält pflanzliche Schutzstoffe in Verbindung mit Vitamin C. Letzteres kann die Zellen vor oxidativem Stress bewahren, das Immunsystem ausbalancieren sowie die Funktion der Blutgefäße unterstützen: Power für den körpereigenen Schutzschild. Unter www.padma.de gibt es weitere Informationen und einen Selbsttest.

Ruhe, Entspannung, Bewegung

Zusätzlich ist es wichtig, seinen Lebensstil auch über die Nährstoffversorgung hinaus so gut wie möglich anzupassen. Ungünstige Angewohnheiten wie Rauchen oder überhöhten Alkoholkonsum sollte man möglichst aufgeben. Um psychischen Stress zu kompensieren, sind ausreichende Ruhephasen und Entspannungstechniken wie Meditation hilfreich.

Wer beruflich viel sitzt oder körperlich einseitig belastet wird, kann mit regelmäßigem Sport ausgleichen. Auch Aufenthalte in der Natur tun sowohl dem Körper als auch der Seele gut.



Text / Foto: djd/Padma/Unsplash