header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Nervensystem 12

Gesundheit-News: Ein starkes Nervensystem hilft beim Umgang mit vielfältigem Stress

12. Mai 2020

Foto: Hohe Anforderungen, ständige Erreichbarkeit und Informationsflut durch digitale Medien prägen den Alltag und können zu Stress, Nervosität und Gereiztheit führen.

(djd). Hohe Anforderungen, Krisenzeiten, ständige Erreichbarkeit und vor allem die Herkulesaufgabe, Beruf, Familie und Freunde unter einen Hut zu bringen: All das prägt unseren Alltag und beeinflusst auch unser Wohlbefinden. Das Umfeld und die digitalen Medien versorgen Körper und Geist rund um die Uhr mit verschiedensten Informationen.

Unser Gehirn benötigt Zeit, um alles zu verarbeiten und einzuordnen. Gelingt dies nicht, können Unruhe, Grübelei, Gereiztheit und Stress die Folge sein.

Das Wissen der alten Tibeter nutzen

Laut einer Umfrage der Techniker Krankenkasse leiden in Deutschland mehr als drei Viertel der Erwachsenenbevölkerung gelegentlich unter Stress - ein knappes Viertel sogar häufig. Aus Sicht der Tibetischen Konstitutionslehre sind stressige Zeiten von einem Übermaß an Windenergie (tibetisch: Lung) geprägt. Die Eigenschaften des Windes machen sich im Körper auf die gleiche Weise bemerkbar wie in der Natur. Er wirbelt vieles auf, die Gedanken kreisen, die Emotionen schwanken und eine innere Unruhe breitet sich aus. Es fällt schwer, sich zu entspannen. Man fühlt sich mental und psychisch buchstäblich "durch den Wind", ist sehr beeinflussbar und leicht abzulenken.

Die Tibeter setzen auf Pflanzen und Kräuter, welche die Nerven stärken und den Wind beruhigen. Schon vor 1.000 Jahren war die Rezeptur, auf der etwa Padma NervoTib basiert, der Weg zu einem klaren Geist. Sie ist in Apotheken erhältlich. Die Muskatnussformel aus zehn Pflanzen (tibetisch Dza Ti 10) wurde angewendet, um Körper und Geist zu erden. Sie fördert die mentale Gelassenheit und kann das gesamte Nervenkostüm wärmend umhüllen. Dies ermöglicht es in den meisten Fällen, den Alltag besser zu meistern, sich zu konzentrieren, auch bei Mehrfachbelastungen ruhig zu bleiben und abends leichter zur Ruhe zu kommen.

Tipps für mehr Gelassenheit und innere Ruhe

Zusätzlich sollten gestresste Menschen die nervöse Lung-Energie gezielt durch Lebensstil und Ernährung beruhigen. Wärme ist dabei sehr wichtig, da der Wind kühlt und an den Kräften zehrt. Daher sind wärmende, nahrhafte und leicht verdauliche Speisen ratsam. Mehr Tipps unter www.padma.de. Wichtig ist es, genug Zeit für sich selbst einzuplanen. Diese kann man für warme Bäder oder Öl-Massagen zur Entspannung nutzen. Ebenso tut Bewegung gut: Einfach Handy, Tablet und Fernseher öfter ausschalten und Spaziergänge in der Natur oder Yoga-Übungen genießen.

 

Text / Foto: djd/Padma/freepik-photo