header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
P90410526 highRes munich ger 5th decem

Der nächste Schritt: BMW Motorsport weitet sein Engagement im Sim-Racing aus und kooperiert mit vier Top-Teams.

Sonntag, den 6. Dezember 2020

München. BMW Motorsport stellt sein Sim-Racing-Engagement im kommenden Jahr auf eine noch breitere Basis. Neben verschiedenen BMW SIM Cup Rennformaten stehen neue Partnerschaften mit vier Top-Teams sowie die Gründung einer „BMW Motorsport SIM Academy“ im Mittelpunkt. Außerdem ist der Aufbau einer „BMW SIM World Tour“ geplant, die 2021 mit einer Roadshow in Österreich ihren Anfang nehmen soll. Auf den wichtigsten Sim-Racing-Plattformen werden noch mehr virtuelle BMW Rennwagen verfügbar sein, die Entwicklung innovativer Sim-Racing-Hardware mit BMW Motorsport Knowhow wird konsequent fortgesetzt. Das Ziel lautet dabei, die Sim-Racing-Community als Partner auf Augenhöhe in alle Programme einzubeziehen und gemeinsam den Aufschwung, den der virtuelle Rennsport im Esports 2020 erlebt hat, fortzusetzen.

„Wir haben in den vergangenen Monaten eine unglaubliche Dynamik im Sim-Racing erlebt“, sagt Rudolf Dittrich, Head of BMW Motorsport SIM Racing. „Wir bei BMW Motorsport haben in diesem Jahr viel gelernt und sind fest entschlossen, diese Lehren mit Blick auf unser Programm 2021 umzusetzen. Im Bereich der Hardware-Entwicklung werden auch im kommenden Jahr technologische Innovationen und Neuentwicklungen im Fokus stehen. Ebenso werden unsere BMW SIM Cups erneut eine wichtige Rolle spielen, jedoch in angepasster Form. Im Rahmen unserer Kooperationen mit vier der besten Sim-Racing-Teams der Welt sowie mit unserer neuen Akademie setzen wir unseren Vorsatz um, das Sim-Racing als Teil der Community im gegenseitigen Dialog weiter voranzubringen. Gemeinsam werden wir das Wachstum dieses spannenden Esports-Segments weiter befeuern. Das BMW Motorsport SIM Racing Programm bietet dafür die ideale Basis.“

 
BMW SIM Cups

Die erfolgreichen Cup-Formate aus der vergangenen Saison auf verschiedenen Sim-Racing-Plattformen werden 2021 fortgesetzt und erweitert. So können sich die besten Sim-Racer der Welt im Rahmen des BMW SIM GT Cup auch weiterhin im virtuellen BMW M8 GTE auf der Plattform iRacing messen. Im Jahresverlauf wird dann auch der BMW M4 GT3 zum Einsatz kommen, dessen virtuelle Version derzeit parallel zur realen Entwicklung von iRacing umgesetzt wird. Auch der BMW SIM M2 CS Racing Cup bietet ein weiteres Mal spektakuläre Rennaction. Jedoch nicht mehr ausschließlich auf der Nürburgring-Nordschleife, sondern im Rahmenprogramm der GT Pro Series auf rFactor 2 auf verschiedenen Rennstrecken. Neu im Programm ist die BMW SIM Time Attack by Assetto Corsa Competizione. Dabei gehen die Fahrer mit dem BMW M4 GT4 in monatlichen Wettbewerben auf Zeitenjagd. Alle Teilnehmer verfolgen dasselbe Ziel: die Teilnahme am BMW SIM Live Event, das auch 2021 wieder die Bühne für das große Finale aller BMW SIM Cups bieten soll.

 
BMW Motorsport kooperiert mit Top-Teams des Sim-Racings

Die Partnerschaften mit vier der weltbesten Sim-Racing-Teams unterstreichen, dass BMW Motorsport auch im Esports mit großem Ehrgeiz und der Entschlossenheit, Siege zu feiern, antritt. Team Redline, Williams Esports, G2 Esports und BS+COMPETITION werden 2021 bei vielen hochkarätigen Sim-Racing-Events auf den wichtigsten Plattformen BMW Fahrzeuge ins Rennen schicken und BMW Motorsport vertreten. Jedes Team bringt spezifische Stärken und unterschiedliche Schwerpunkte in die Partnerschaft ein. Das Team Redline kann auf eine einzigartige Erfolgsgeschichte im Sim-Racing zurückblicken und gehört bei jedem Rennen, in dem ein Redline-Fahrzeug startet, zu den Sieganwärtern. Das Williams Esports Team ist im Sim-Racing sehr breit aufgestellt, mischt auf vielen verschiedenen Plattformen – und mit dem gleichnamigen Formel-1-Team im Rücken – regelmäßig im Kampf um Siege und Titel mit. BS+COMPETITION verfügt über ein breites Aufgebot an so genannten „Hybrid Racern“, die sowohl im realen als auch im virtuellen Rennsport erfolgreich sind. BMW und G2 Esports arbeiten bereits in anderen Bereichen des Esports erfolgreich zusammen. Diese Kooperation wird nun auch auf das Sim-Racing ausgeweitet. Der Fokus von G2 Esports Sim Racing liegt auf Einsätzen in der Simulation Assetto Corsa Competizione.

 
BMW Motorsport SIM Academy

Mit dem Aufbau einer eigenen Akademie bekommt das Sim-Racing bei BMW Motorsport auch physisch ein Zuhause. Im „Home of BMW Motorsport SIM Racing“ erhalten sowohl ambitionierte als auch unerfahrene Sim-Racer im Rahmen von Trainings die Chance, auf das umfassende Angebot von BMW Motorsport in Sachen Rennsport-Expertise und Trainingsmöglichkeiten zuzugreifen. Diese beginnt beim Coaching durch professionelle Sim-Racer der BMW Motorsport SIM Racing Partner-Teams und reicht bis hin zu Mentaltrainings, welche die BMW Werksfahrer bereits seit vielen Jahren regelmäßig absolvieren, um ihre Konzentrationsleistung in Rennen zu optimieren. Die Coachings der BMW Motorsport SIM Academy finden sowohl online via Stream als auch – sobald wieder möglich – im persönlichen Training statt. Die Akademie befindet sich aktuell im Aufbau. Im Laufe der ersten Jahreshälfte 2021 werden weitere Details zu diesem Programm bekanntgegeben.

 
BMW SIM World Tour

Ebenfalls neu für 2021 ist die BMW SIM World Tour. Sie soll – sofern es die Pandemie-Situation zulässt – ab April 2021 mit dem Start einer innovativen Roadshow durch Österreich unter dem Motto „From Showroom to Racetrack“ ihren Anfang nehmen. Auf mobilen BMW Rennsimulatoren erhalten Kunden und Interessenten die Möglichkeit für ein immersives Motorsport-Erlebnis mit Aussicht auf attraktive Preise und einer Teilnahme beim Landesfinale. Für das Pilotprojekt sind insgesamt 40 Veranstaltungstage in ganz Österreich vorgesehen. Gefahren werden die virtuellen Ausscheidungsrennen mit dem Einstiegsmodell im Angebot von BMW M Kundensport – dem BMW M2 CS Racing.

Foto: Munich (GER), 5th December 2020. BMW SIM Live, event, show, BMW M4 GT3, iRacing, simulation. © BMW AG