header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
P90409795 highRes bmw motorrad motorsp

BMW Motorrad Motorsport startet für die WorldSBK-Saison 2021 Kooperation mit zwei Satellitenteams

Freitag, den 27. November 2020

München. Die BMW Familie in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) bekommt Zuwachs. Neben dem BMW Motorrad WorldSBK Team werden in der kommenden Saison 2021 auch zwei BMW Satellitenteams an den Start gehen: das italienische Team RC Squadra Corse sowie das Team Bonovo Action aus Deutschland. Beide Teams werden je eine BMW M 1000 RR einsetzen.

RC Squadra Corse tritt mit Eugene Laverty (IRL) an, der in der vergangenen Saison mit dem BMW Motorrad WorldSBK Team an den Start ging und künftig neben seinen Einsätzen in der WorldSBK auch als BMW Testfahrer fungiert. Bonovo Action setzt seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Fahrer Jonas Folger (GER) fort. Beide Teams werden als BMW Satellitenteams eng mit BMW Motorrad Motorsport und dem BMW Motorrad WorldSBK Team zusammenarbeiten.

„Die Zusammenarbeit mit Satellitenteams ist ein wichtiger weiterer Schritt in unserem Engagement in der FIM Superbike World Championship“, sagt Markus Schramm, Leiter BMW Motorrad. „Es ist großartig, in der kommenden Saison neben den beiden Motorrädern unseres Werksteams, dem BMW Motorrad WorldSBK Team mit den Fahrern Tom Sykes und Michael van der Mark, zwei weitere BMW M 1000 RRs im Feld zu haben. Ich heiße die beiden Satellitenteams in unserem WorldSBK-Projekt herzlich willkommen. Im Bonovo Action Team mit Jonas Folger tritt erstmals ein deutsches Team mit einem bayerischen Fahrer auf einem bayerischen Motorrad als fest eingeschriebene Mannschaft in der WorldSBK an. Das ist eine besondere Kombination. Ich freue mich auch sehr, dass Eugene Laverty ein festes Mitglied unserer BMW Familie bleibt und sein Können sowie seine Kenntnisse über die BMW Superbikes nun in unserem neu aufgestellten, aber im World Superbike Paddock bereits bekannten Satellitenteam RC Squadra Corse mit einbringt. Ich wünsche allen eine erfolgreiche WorldSBK-Saison 2021!“

„Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit Bonovo Action und RC Squadra Corse“, ergänzt BMW Motorrad Motorsport Direktor Marc Bongers. „Durch die Kooperation mit diesen beiden Teams stellen wir unser WorldSBK-Projekt noch breiter auf. Sie werden mit dem BMW Motorrad WorldSBK Team in engem Austausch sein. Dies bringt für uns den Vorteil mit sich, dass wir noch mehr gesammeltes Feedback zur Verfügung haben. Auch fahrerseitig sind beide Teams äußerst stark besetzt. Jonas Folger und Eugene Laverty sind nicht nur schnell, sondern werden dank ihrer jahrelangen Erfahrung einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung der BMW M 1000 RR leisten. Es ist klasse, Eugene weiter an Bord zu haben und Jonas neu in der BMW Familie begrüßen zu können.“

Das Team RC Squadra Corse um Teambesitzer Roberto Colombo agiert ab 2021 unter einem neuen Namen, ist allerdings schon lange im World Superbike Paddock präsent. Die Mannschaft war seit 2016 in der Superbike-Weltmeisterschaft aktiv, und ging 2020 auch in der Supersport-Weltmeisterschaft an den Start. Der 34-jährige Laverty gehört zu den erfahrensten Piloten in der WorldSBK. 2020 bestritt er als Fahrer des BMW Motorrad WorldSBK Teams seine erste Saison mit BMW. Laverty war zudem von Beginn an eng in die Entwicklung der BMW M 1000 RR eingebunden und bringt seine Erfahrung nun mit in das Team RC Squadra Corse.

Das Team Bonovo Action wird von Teambesitzer Jürgen Röder und Teammanager Michael Galinski geleitet. 2020 dominierte die Mannschaft mit Folger die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft IDM. Folger gewann alle acht Rennen der IDM-Saison und krönte sich souverän zum Champion. Zudem trat die Mannschaft mit Folger bei den beiden WorldSBK-Veranstaltungen in Barcelona (ESP) und Estoril (POR) an, wo Team und Fahrer mit starken Performances überzeugten. Der heute 27-jährige Folger begann seine internationale Karriere 2008 und startete in den folgenden Jahren in allen Klassen der MotoGP-Weltmeisterschaft, von den 125ern, die später zur Moto3 wurde, über die Moto2 bis hin zur MotoGP.

Foto: BMW Motorrad Motorsport, FIM Superbike World Championship (WorldSBK), Eugene Laverty (IRL). © BMW AG

Foto 2: BMW Motorrad Motorsport, FIM Superbike World Championship (WorldSBK), Jonas Folger (GER). © BMW AG