header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
index

A 2: Sattelzug kommt von Fahrbahn ab – Unfallverursacher fährt weiter

Autobahn - Polizeirevier BAB / SVÜ Börde - Hohenwarsleben, den 14. Mai 2020

13.05.2020, 13:26 Uhr, in Fahrtrichtung Berlin auf Höhe der Ortslage Möckern

Ein Sattelzug kommt am Mittwoch auf der A 2 Fahrtrichtung Berlin, zwischen den Anschlussstellen Burg-Ost und Theeßen, nach rechts von der Fahrbahn ab. Zwei Menschen werden dabei verletzt. Die Autobahn musste über einen längeren Zeitraum gesperrt werden. Der Unfallverursacher fährt weiter.

Nach einem missglückten Überholmanöver fuhr am gestrigen Mittwoch gegen 13:26 Uhr kurz vor dem Parkplatz Ihlegrund ein deutscher Sattelzug zu weit auf den Standstreifen und kollidiert seitlich mit einem dort haltenden LKW, bevor er anschließend nach rechts von der Fahrbahn abkommt. Der Sattelzug durchbrach einen Wildzaun und kam erst auf der angrenzenden Grünfläche zum Stehen. Die zwei aus Berlin stammenden Insassen des LKW befanden sich zum Unfallzeitpunkt im Laderaum, um ein technisches Problem zu beheben. Beide kamen mit teils schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Ein Rettungshubschrauber brachte den behandelnden Notarzt an die Unfallstelle.

Es entstand ein Gesamtschaden von 80.000 Euro.

Die A 2 musste für ca. fünf Stunden teilweise gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

Der 44-jährige Fahrer des verunfallten Sattelzugs blieb unverletzt und äußerte gegenüber den Autobahnpolizisten, im Vorfeld von einem anderen Sattelzug mit schwarzer Plane und gelben Schriftzug überholt und beim Wiedereinscheren auf den rechten Fahrstreifen touchiert worden zu sein, woraufhin er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Unfallverursacher konnte am Unfallort nicht angetroffen werden, er setzte seine Fahrt ungehindert fort.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet.

Zeugen die Angaben zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher machen können, melden sich bitte beim Zentralen Verkehrs- und Autobahndienst der Polizeiinspektion Magdeburg unter der Rufnummer 039204/72-0.

Fotos von Polizeirevier BAB / SVÜ Börde