header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image

Veranstaltungen

AUSSTELLUNGEN

17. November18. November19. November20. November21. November22. November23. November24. November
Veranstaltungen vom Donnerstag, 14. November 2019


Führungen/Museum:

11:00 - HUNDERTWASSERHAUS "DIE GRÜNE ZITADELLE": Füh­run­gen in der Grü­nen Zi­ta­del­le - Mo.-Fr. 11 / 15 / 17 Uhr, Sa.-So. 11-17 Uhr stündlich; Preis: 8 EUR, erm. 7 EUR

14:00 - MAGDEBURGER DOM: Öffentliche Domführung - Mo.-Do./Sa. 14 / 16 Uhr, Fr. 14 Uhr, So. u. an kirchlichen Feiertagen 11.30 / 14 Uhr; Preis: 6 EUR, erm. 4 EUR

Musik/Konzert:

19:30 - Opernhaus: 3. Sinfoniekonzert - mit Werken von Unsuk Chin, Bernd Franke, Marko Nikodijevic, Jeffrey Ching und Thea Musgrave.

19:30 - Dom: Hauptsache Bach - Konzert an der Paradies-Orgel (Schuke, 1970) zu Gunsten der Sanierung dieser Orgel, einschließlich Nachbau des Gehäuses. Barry Jordan spielt die gewichtigsten Orgelwerke Bachs.; 10 EUR, nur AK

19:30 - Forum Gestaltung: Tage der jüdischen Kultur und Geschichte: Duo Klassik Weimar - eine musikalische Reise mit „Klassik und Klezmer“/Natascha Trofimova – Klavier und Yakov Geller – Flöte

20:00 - Moritzhof: Felix Meyer & Project Île - Die im Dunkeln hört man doch - Das neue Album der Kombo handelt u. a. von Gerechtigkeit und Gitarrensoli, Melancholie und Mehrstimmigkeit, Reimen, Reibereien, Reisebildern, den Untergang in Zeitlupe, den Schutz der Schwachen vor den Starken, Küsse unter Sternen.

20:30 - Blue Note: Punkrockabend mit "Ben Racken" - en Racken aus Magdeburg spielen geradlinigen Punkrock mit Hang zu Melodie, Pathos und großem Refrain.   

Theater/Kabarett:

10:00 - Schauspielhaus: Democrisis. K(ein) Ausweg - In einem interaktiven, lebensechten Point-and-Click-Adventure können Jugendliche durch ihre Entscheidungen und Handlungen erproben, in welcher Welt sie leben wollen und wie die EU aussehen soll.

10:00 - Puppentheater: Teddy Brumm - Eine einfühlsame Inszenie­rung des Kinderbuch­-Klassikers, die deutlich macht, dass wahre Freundschaft nichts mit äußerer Erscheinung zu tun hat. Ab 3J.

11:00 - Opernhaus: Ritter Odilo und der strenge Herr Winter - Der Ritter Odilo zieht, um seine Langeweile zu bekämpfen, in ein Duell mit Herrn Winter. Von dort an nimmt das Abenteuer einen vollkommen unerwarteten Lauf. Ein spaßiges Stück im Kampf gegen Langeweile.

19:30 - Kabarett „... nach Hengstmanns“: Tacheles! - Tacheles heißt Klartext reden. Unverblümt die Wahrheit aussprechen. Und wenn es eins ist, was Brüder können, dann genau das! Die Beiden sind perfekt eingespielt, verstehen sich blind, improvisieren und setzen ihre Pointen mit bewundernswertem Timing!

20:00 - Theater an der Angel: Jahre später, gleiche Zeit - Ein bebildertes Novemberhörstück - über das Lieben, Leiden und Lachen eines Jahrzehnte währenden Seitensprunges, der selbst die Mauer überdauert hat.

20:00 - Theater Grüne Zitadelle: Tutty Tran - Augen zu und durch - Tutty Tran, der Vietnamese mit der Berliner Schnauze, präsentiert sein erstes Soloprogramm. Dabei wird niemand verschont. Egal ob es seine schwarze Arbeitskollegin ist, die der Meinung ist, sie sei „Karamell“ oder die Aussprache seines Vaters. 

20:00 - Kabarett "Magdeburger Zwickmühle":  Wir stärken unsre Schwächen - Politisches Kabarett m. Marion Bach, Hans-Günther Pölitz - Es war einmal eine Zeit, in der stand Made in Germany für Qualität. Es ist eine Zeit, in der ist in Germany nur noch die Made drin. Das wurmt. Von der Qualität ist nur die Qual geblieben. 

Kino/Studiofilme:

10:30 - Moritzhof: Das Wunder von Marseille - Unglaubliche wahre Geschichte eines Jungen, der für seinen Traum alles aufs Spiel setzt, mit seinem Vater ins fremde Frankreich geht und zeigt, dass man trotz aller kulturellen Hürden erfolgreich sein kann.

15:00 - Moritzhof: 2040 - Wir retten die Welt! - Regisseur Damon Gameau macht sich auf die Reise, um herauszufinden, wie die Zukunft im Jahr 2040 aussehen würde, wenn wir einfach die besten Lösungen annehmen würden, die uns zur Verbesserung unseres Planeten zur Verfügung stehen.

16:15 - Moritzhof: Das Wunder von Marseille - Unglaubliche wahre Geschichte eines Jungen, der für seinen Traum alles aufs Spiel setzt, mit seinem Vater ins fremde Frankreich geht und zeigt, dass man trotz aller kulturellen Hürden erfolgreich sein kann.

18:15 - Moritzhof: Happy Ending  - Helle freut sich darauf, dass ihr WorkaholicMann bald in den Rente geht. Doch der hat sich für die Zeit nach dem Arbeitsleben ein Weingut in Österreich gekauft. Die sehr unterschiedlichen Pläne bringen die Ehe des Paares ins Wanken.

19:00 - Moritzhof: But Beautiful - Nach seinen streitbaren Filmen „We Feed The World“, „Let’s Make Money“ und „Alphabet“, in denen es um menschliche Haltungen hinter Lebensmittelindustrien, Finanzsystemen und Bildungsthemen ging, widmet sich Erwin Wagenhofer jetzt dem Positiven.

19:00 - Moritzhof: Morgen sind wir frei - Dramatische Geschichte einer Frau, welche die historische Wahrhaftigkeit Zitats „Die Revolution frisst ihre Kinder“ auf schmerzlichste Art und Weise erfährt.

19:00 - Oli Lichtspiele: Vor Einbruch der Nacht - Der Pariser Werbefachmann Charles Masson hat Erfolg im Beruf, führt eine tadellose Ehe und hat zwei Kinder. Dennoch unterhält er eine sado-masochistische Beziehung zu Laura, der Frau seines Freundes. Bei einem der Treffen kommt es zum Eklat.; 6 EUR

20:15 - Moritzhof: Bis dann, mein Sohn - Wang Xiaoshuais tief bewegendes Familienepos über mehr als drei Jahrzehnte chinesischer Geschichte von der Kulturrevolution bis zu den Umwälzungen des neuen Jahrtausends.

Party/Disco:

17:00 - HOTEL RATSWAAGE: Happy Hour - Jeden Tag von 17 bis 19 Uhr Getränke zum halben Preis. 

18:00 - RESTAURANT ELBDAMPFER: Happy Hour - Täglich von 18 bis 20 Uhr jeder Cocktail nur 4,90 EUR.

19:00 - Flowerpower: Donnerstanz - Hits von Gestern bis Heute mit DJ Basso

20:00 - Feuerwache: Tango Argentino - Milonga - Tanzabend

22:00 - Buttergasse: Magdeburgs Semesterparty - DJ WAXX & Friends hauen die neuesten und heißesten Mixes aus Hip-Hop/RnB/Electro und Charts um die Ohren; P18!; 6,50 EUR (Ak)

22:00 - Down Town Club: Studenten-Party - Musik querbeet mit DJ Vendetta

... und außerdem:

09:00 - Familienhaus im Park: Elternfrühstück - gemütliches Frühstück zum Austausch und zu Fragen der Familie, Thema: Handarbeit-Anleitung zum Nähen und Stricken

10:00 - Stadtteilbibliothek Flora-Park:  Der Magdeburger Bahnhofsvorplatz im Wandel der Zeit - Die Ausstellung zeigt die Entwicklung und die Veränderung des Erscheinungsbildes des Magdeburger Hauptbahnhofes und seines Umfeldes von vor über 100 Jahren bis heute anhand einer Vielzahl von Fotografien.

10:00 - Stadtbibliothek: Kinder haben Rechte  - Die Unicef-Ausstellung erläutert die wichtigsten Kinderrechte, zeigt Beispiele wie Kinderrechteverwirktlich werden und wie Kinder und Jugendliche sich in Deutschland für ihre Rechte engagieren können.

16:00 - Forum Gestaltung: Tage der jüdischen Kultur und Geschichte: JSK "Ludwig Philippson" - Das Jüdische Soziokulturelle Zentrum „Ludwig Philippson“, Vortrag zur Geschichte eines verdienstvollen Vereins, der sich gleichsam aus dem öffentlichen Leben der Stadt verabschiedet.

16:30 - Stadtteilbibliothek Sudenburg: Russisches Bilderbuchkino: Der Grüffelo  -Der Kinderbuchklassiker von Julia Donaldson mit den köstlichen Illustrationen von Axel Scheffler hat seit seinem Erscheinen die ganze Welt erobert und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.

17:00 - Stadtbibliothek: Frankophone Märchenstunde - Die Frankophone Märchenstunde reist wieder durch Magdeburg und Muttersprachler haben tolle Geschichten in französischer Sprache im Gepäck.

18:30 - Studioklub: Treibland Digitalisierung - Auf dem Weg zu einer neuen Weltanschauung? Buchvorstellung mit Ulrich Sendler (Autor: "Das Gespinst der Digitalisierung"), Filmvorführung (Black Mirror) und Gespräch

19:00 - Sporthalle der Sekundarschule "J.-W.-v.-Goethe": Sport treiben in Gemeinschaft - Volleyball, Badminton und Yoga

19:30 - Stadtbibliothek: An den Wochenenden - Peter Winzers mürrischer Held Pit ist gefangen in einer Schleife aus Arbeit, Sehnsucht, Überdruss und den Fahrten zu Fußballspielen, die in Randalen enden. Etwas muss sich ändern. Zwei Frauen scheinen der Schlüssel hierfür zu sein.