header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
01 polizeinews

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Montag, den 18. Mai 2020


Motorradunfall

17.05.2020, 16:11 Uhr, Biederitz OT Gerwisch

Ein 17-Jähriger Fahrer eines 125 ccm Motorrads befuhr aus Richtung Bahnhofstraße kommend eine Kreuzung, missachtete das STOP-Schild und fuhr auf die B 1 auf. Eine 35-Jährige Fahrerin eines Renault, welche auf der B 1 fuhr, konnte dem Motorrad nicht mehr ausweichen und es kam zu einem Unfall. Der Motorradfahrer wurde am Handgelenk leicht verletzt.

 
Fahren unter Alkoholeinfluss

18.05.2020, 00:31 Uhr, Möckern

Während der Streifentätigkeit führten Polizeibeamte in der Loburger Straße in Möckern eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Während des Gesprächs fielen den Polizeibeamten die glänzenden Augen des 57-Jährigen Audi-Fahrers auf. Ein freiwilliger Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,84 Promille. Im Anschluss wurde der Fahrer mit in das Polizeirevier gebracht, um einen beweissichere Atemalkoholmessung durchzuführen. Dort bestätigte sich ebenfalls die Fahrt unter Alkohol.

 
Fahrraddiebstahl

18.05.2020, bis 06:30 Uhr, Burg

Unbekannte Täter drückten einen Gartenzaun auf einem Gelände in der Grünstraße in Burg ein und stahlen zwei Fahrräder. Beide Fahrräder waren abgeschlossen. Es handelt sich um ein Damenfahrrad und ein Herrenfahrrad. Die unbekannten Täter haben die Fahrräder mit den Schlössern gestohlen.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu auffälligen Personen- oder Fahrzeugbewegungen im Tatzeitraum von 17.05.2020, 19:30 Uhr bis 18.05.2020, 06:30 Uhr. Hinweise werden von der Polizei in Burg unter der 03921/920-0 entgegen genommen.

 
Diebstahl eines VW-Transporters

18.05.2020, 08:00 Uhr, Burg

Unbekannte Täter stahlen einen weißen VW-Transporter von einem umfriedeten Grundstücke aus der Niegripper Chaussee in Burg. Die Täterschaft drang auf das gesicherte Grundstück ein und entwendeten den Volkswagen.

 
Körperverletzung durch mehrere Personen

17.05.2020, 01:45 Uhr, Gommern

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag teilte ein 37-Jähriger Mann der Polizei telefonisch mit, dass er von 15 Personen bedroht und geschlagen wurde. Die Person saß mit noch zwei weiteren befreundeten Personen auf seinem Grundstück, als er Lärm vor seinem Grundstück hörte. Die Person kletterte an seiner Grundstücksmauer entlang und sah dann, wie mehrere Personen seine Mauer mittels Sprühfarbe beschädigten. Aufgrund seines Alkoholkonsums fiel er jedoch über die Mauer und wurde von  mehreren Personen  angegriffen. Die Personen traten und prügelten auf die Person ein. Die Person konnte durch seine Freunde wieder auf das Grundstück gezogen werden und rief die Polizei.

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten noch 4 tatverdächtige Personen in der Nähe des Tatortes feststellen und die Identität klären.

Spuren wurden gesichert, die Ermittlungen zu dem Fall dauern an.