header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Brand Tangerm  nde Bild1

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 1. Januar 2020


Kriminalitätsgeschehen

Brandermittlung (Titelfoto/Polizei)

Stadt Tangermünde, Goethestraße, 30.12.2019, 23:40 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache kam es am 30.12.2019 gegen 23:40 Uhr in der Ortslage Tangermünde zum Brand einer Garage. Der Brand wurde durch die FFW Tangermünde gelöscht, ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus sowie umliegende Objekte verhindert. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich ersten Erkenntnissen zufolge auf ca. 20.000 Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Der Brandort wurde beschlagnahmt.


Brandermittlung

Stadt Arneburg, Gartenstraße, 31.12.2019, 06:12 Uhr

Die Rettungsleitstelle meldete am 31.12.2019 gegen 06:12 Uhr den Brand eines Bootshauses in der Ortslage Arneburg. In diesem wurden den Angaben des 71-jährigen Geschädigten zufolge neben diversen Maschinen u.a. Werkzeuge und Holz gelagert. Der Brand wurde durch die Kameraden der FFW Arneburg gelöscht, ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Bäume größtenteils verhindert. Das Bootshaus brannte vollständig nieder. Der Sachschaden beläuft sich ersten Erkenntnissen zufolge auf ca. 60.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache dauern an. Der Brandort wurde beschlagnahmt.




Sachbeschädigung

Stadt Bismark, Karl-Marx-Straße 5, 31.12.2019, 15:15 bis 15:20 Uhr

Durch bislang unbekannte Täterschaft wurde, vermutlich mittels pyrotechnischer Erzeugnisse, der Briefkasten der Sekundarschule Bismark beschädigt. Durch die Detonation und sich lösende Teile wurde zudem ein Fenster des angrenzenden Schulgebäudes beschädigt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.




Körperverletzung

Hansestadt Stendal, Markt, 01.01.2020, 00:30 Uhr

Zum Jahreswechsel kam es auf dem Marktplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Der 18-jährige Geschädigte gab den Polizeibeamten gegenüber an, durch 3 männliche, ihm unbekannte Personen, zunächst angesprochen und in der weiteren Folge körperlich angegriffen worden zu sein. Demnach schlug einer der Beschuldigten den Geschädigten mehrfach mit einer Bierflasche gegen den Kopf. Die beiden weiteren Beschuldigten schlugen mit den Fäusten auf den Geschädigten ein. Der Geschädigte erlitt in Folge des Angriffs eine Platzwunde am rechten Auge. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

 
Sachbeschädigung

Hansestadt Stendal, Dr.-Arthur-Schulz-Straße, 01.01.2020, 02:30 Uhr

Durch bislang unbekannte Täterschaft wurde der PKW eines 35-jährigen Geschädigten, welcher vor einem Wohnhaus in der Dr.-Arthur-Schulz-Straße abgestellt war, stark beschädigt. Vermutlich wurde Pyrotechnik in Form eines sog. „Pollenböllers“ unter das Fahrzeug geworfen. Durch die Detonation wurde zudem die angrenzende Hauseingangstür des Mehrfamilienhauses beschädigt. Die Ermittlungen dauern an.




Verkehrsgeschehen

Hansestadt Stendal, Stadtseeallee, 31.12.2019, 15:04 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle reagierte bei einem 20-jährigen Fahrzeugführer ein Betäubungsmittel-Schnelltest positiv auf die Einnahme von berauschenden Mitteln. Gegen den Fahrzeugführer liegt derzeit zudem ein rechtskräftiges Fahrverbot vor. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt.

Hansestadt Havelberg, Oberfelder Weg, 31.12.2019, 15:04 Uhr

Zeugen beobachteten, wie ein 52-Jähriger, vermutlich alkoholisiert, mit seinem PKW in den Oberfelder Weg fuhr und diesen dort abstellte. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde der Beschuldigte an der Wohnanschrift eines Bekannten im Oberfelder Weg angetroffen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.