header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Scannen0001

PD Nord: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombildern - Stendal

09. März 2018

Mit der Veröffentlichung von Phantombildern wird nach einem Mann gefahndet, der zusammen mit einem Komplizen am 06.01. und am 07.01. mit einer Waffe den Betreiber eines Dönerimbisses bedroht und Geld im vierstelligen Bereich gefordert hatte.

Am 6.1.2018 zwischen 16:30 und 17:00 Uhr  betraten zwei  bislang unbekannte Männer den Dönerimbiss „Na sowas“ im Schadenwachten 13 in Stendal. Sie begaben sich zum Verkaufstresen und forderten unter Vorhalt einer Pistole (augenscheinlich) von dem Geschädigten die Herausgabe eines vierstelligen Betrages in bar für den 07.01.2018. Am 07.01.2018 erschienen die Männer wiederum im Imbiss und wiederholten ihre Forderung. Statt der Forderung nachzukommen äußerte der Geschädigte, dass er die Polizei rufen werde. Daraufhin verließen die Unbekannten ohne Beute fluchtartig den Imbiss. 

Sie wurden durch Zeugen wie folgt beschrieben
 
Täter 1: männlich, sehr kräftige Statur, ca. 1,80 m, Glatze bekleidet mit einer blauen Jacke und blauen Jeanshose, am 06.01.2018 zusätzlich mit dunkler Wollmütze

Täter 2, männlich, kräftige Statur, ca. 1,70 m groß bekleidet mit einer blauen Jeanshose




Wer kann Angaben zur Identität der abgebildeten Person machen?

Wer kann darüber hinaus ergänzende Angaben zu den beiden Sachverhalten Anfang Januar im Stendaler Schadenwachten machen?


Hinweise nimmt das  Polizeirevier in Stendal unter der Telefonnummer 03931/682 293