header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
01 polizeinews

News Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd.

Polizeimeldungen aus dem südlichen Sachsen-Anhalt, 04.02.2017 


Polizeirevier Halle

 

Kontrolle

Im Lortzingbogen kontrollierten Polizisten gestern gegen 19:50 Uhr einen Mann in einem PKW Ford, der zunächst falsche Angaben zu seiner Person machte. Ausweisdokumente hatte der Mann nicht bei sich, so begleitete man ihn zu seiner nahen Wohnung. Hier griff sich der Mann ein Messer und drohte den Beamten, die daraufhin auch Zwangsmittel, wie den Einsatz von Reizstoffen und der Schußwaffe androhten. Nun kündigte der Mann an, sich mit dem Messer selbst zu verletzen, konnte dann aber dazu bewegt werden es fallen zu lassen. Niemand wurde verletzt, dennoch wurde der Mann anschließend einem Arzt vorgestellt. In der Wohnung lagen einige nicht gekennzeichnete Raketen (Pyrotechnik) und eine geringe Menge Cannabis sowie Utensilien für deren Konsum, die beschlagnahmt wurden. Im PKW befanden sich Kennzeichen, die sich als gestohlen herausstellten, sie wurden im August 2016 in Halle von einem Fahrzeug entwendet. Gegen den 25-Jährigen wurden Anzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Sprengstoffgesetz gefertigt.

 

Einbruch

In Büroräume in einem Haus im Steinweg drangen unbekannte in der Nacht von Freitag zu Samstag gewaltsam ein. Es wurden Schränke und Schreibtische durchwühlt. Bislang ist bekannt, dass mehrere Laptops und Arzneimittel gestohlen wurden. Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. Die Polizei sicherte Spuren und nahm Ermittlungen auf. Auch ein Fährtenhund kam in der Nacht zum Einsatz.

 

Alkohol im Straßenverkehr

In der Delitzscher Straße kontrollierten Polizeibeamte am 03.02.2017 gegen 23:37 uhr einen PKW BMW, der ihnen zuvor durch seine Fahrweise aufgefallen war. Der 23-Jährige Fahrzeugführer stand unter dem Einfluß von Alkohol, was ein Test vor Ort mit 1,94 Promille Atemalkohol belegte. Eine Blutprobenentnahme schloss sich an.

 

 

Polizeirevier Saalekreis

 

Verkehrsunfall

Merseburg – Auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Querfurter Straße ist gestern gegen 17:40 Uhr ein Fußgänger (60) von einem VW Polo angefahren worden, wobei dieser stürzte und leicht verletzt wurde. Ein Rettungswagen kümmerte sich vor Ort um den Fußgänger. Der 23-jährige Fahrzeugführer des Polo hatte den Mann wohl auf Grund seiner beschlagenen Frontscheibe übersehen.

 

Verkehrsunfall

Teutschenthal – In der Poststraße war am 03.02.2017 gegen 18 Uhr ein Opel Corsa in den Straßengraben geraten. Bei der 55-jährigen Fahrzeugführerin zeigte ein Atemalkoholtest 2,37 Promille an. Der Führerschein der Frau wurde sichergestellt und eine Blutprobenentnahme veranlasst.

 

Auto gestohlen

Querfurt – Ein in der Ahornstraße geparkter silberner Opel Astra Kombi ist am 03.02.2017 zwischen 15:00 Uhr und 18:35 Uhr gestohlen worden.

 

 

Polizeirevier Burgenlandkreis

 

mehrere Unfälle bei Straßenglätte

Am Samstagmorgen verunfallten etliche Fahrzeuge auf glatten Straßen. Gegen 08:30 Uhr geriet ein VW Golf in Pötewitz (OT von Wetterzeube) in den Straßengraben. In der Zeitzer Baenschstraße kollidierte ein Renault gegen 08:50 Uhr mit einem Verkehrszeichen und einem Wartehäuschen. Zwischen Weißenfels und Lösau stieß gegen 08:55 Uhr ein PKW Dacia gegen einen Baum an der Landstraße 188. In Zeitz prallte gegen 09:05 Uhr ein Daimler-Benz im Bereich Taubenberg auf Höhe des Abzweigs Knittelholz gegen einen Baum. Im Teucherner Ortsteil Obernessa fuhr ein PKW in der Dorfstraße gegen 09:30 Uhr gegen einen Strommast. Es entstanden Sachschäden, deren Höhe noch nicht bekannt ist.

 

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Naumburg, 03.02.2017, 23:42 Uhr – Ein Audi fuhr in der Kösener Straße auf Höhe der Einmündung „Am Kalten Tal“ gegen einen auf der Fahrbahn liegenden kleinen Findling und schleifte diesen einige Meter mit. Vermutlich wurde der Stein durch Unbekannt vom Fahrbahnrand auf die Fahrbahn verbracht. Ob am Audi Schaden entstanden ist, soll nun eine Werkstatt prüfen.

 

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Verlassen des Unfallortes

Wengelsdorf, 03.02.2017, 16:35 Uhr – Einem aus Richtung Bad Dürrenberg kommenden Peugeot kam am Ortseingang von Wengelsdorf in einer Kurve ein heller PKW auf der eigenen Fahrbahn entgegen. Der 58-jährige Fahrzeugführer wich nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und stieß gegen einen Lichtmast, der abknickte. Das andere Fahrzeug setzte seinen Fahrt ohne anzuhalten fort. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

 

 

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

 

Verkehrsunfall

Eisleben - Das Fahrzeug einer Zustellerin, die sich gerade außerhalb des Transporters befand, rollte heute gegen 09:45 Uhr in der Fritz-Wenk-Straße gegen eine Hauswand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

 

Verschiedene Kennzeichen

Sandersleben – Polizeibeamte stellten am 04.02.2017 gegen 01:36 Uhr nahe der Stadthalle einen geparkten Opel Frontera fest, an dem sich vorn und hinten verschiedene Kennzeichen mit den Anfangsbuchstaben KS befanden. Die bisherigen Überprüfungen ergaben, dass der Opel nicht zugelassen ist und beide Kennzeichen nicht zu dem Opel gehören. Eins der Kennzeichen ist auf ein Kraftrad zugeteilt worden. Es wird wegen des Verdachts der Urkundenfälschung ermittelt.