header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
20180426 HKBK PM Zukunftstag 1

Helios Bördeklinik: Herzenswünsche und Einblicke beim Zukunftstag

26. April 2018

Bild 1: Viel Wasser, viel Gips – beim Gipsen entstanden viele bunte Arme / Fotocredit: Helios Kliniken



·         22 Schülerinnen und Schüler nahmen am Zukunftstag der Helios Bördeklinik teil

·         Buntes Programm mit Gipsen, Nähen und Blut abnehmen

·         Aktion „Herzenswusch“ ließ Wünsche fliegen

 

In der Helios Bördeklinik traten heute 22 Schülerinnen und Schüler spannende Aufgaben an: Selbst gipsen, Bananen mit OP-Besteck nähen oder Blut abnehmen. Die Klinik bot spannende Einblicke und stellte die unterschiedlichen Berufsgruppen, von der Pflege über den ärztlichen Dienst bis zur Hygienefachkraft vor.

 

Unter der Leitung von Christian Klix, Stationsleitung der S1 in der Helios Bördeklinik, ging es in der Notaufnahme gleich um die Praxis. „Der Gips wird schnell hart, ihr müsst euch also beeilen“, erklärte er den Anwesenden. Unter fachlicher Anleitung durften sie selbst unterschiedliche Gipse anlegen. Im Anschluss hieß es, mit OP-Besteck nähen. „Die Nadeln sind anders als zuhause“, scherzte Dr. med. Jan-Peter Halm. Der Leitende Oberarzt der Orthopädie zeigte gemeinsam mit Assistenzärztin Dr. Luisa Müller das chirurgische Nähen an Bananen. Dann ging es zum Blut abnehmen. Das nahmen die Schülerinnen und Schüler erfolgreich selbst vor, an einem Modell, das speziell für Krankenpflegeschüler geeignet ist.

 

Nach einem Kurs in richtiger Händehygiene mit Hygienefachkraft Ute Reichardt konnten die Jungen und Mädchen ihren Herzenswunsch an einen Ballon heften und diesen vor der Klinik steigen lassen. Gemeinsam mit den medizinisch-technischen Assistentinnen Clara und Christina schauten sie sich das Herzkatheterlabor an, bevor Dr. med. Roland Hiersemann den Ultraschall erklärte und ein EKG demonstrierte. Ein rundum aufregender Tag!

 

„Ich möchte später vielleicht einmal Rettungsassistent werden“, so einer der anwesenden Jungen. Dafür hat sich der Ausflug in die Medizin auf jeden Fall gelohnt. Auch Klinikgeschäftsführer Michael Lange sagt: „Wir haben so viele unterschiedliche Berufsgruppen in der Klinik. Ich würde mich freuen, wenn wir den ein oder anderen hier zur Ausbildung oder zum Berufseinstieg wiedersehen.“

 

Bildunterschrift 2: Beim Blut abnehmen ging es um Fingerspitzengefühl




Bildunterschrift 3: Aktion „Herzenswunsch“ ließ Wünsche fliegen