header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Die Linke, Katja Kipping

DIE LINKE: Armutsrisiko bei Erwerbslosen in Deutschland

Berlin, 26. Februar 2017

Nirgendwo in der EU ist das Armutsrisiko für Erwerbslose so hoch wie in Deutschland. Laut Eurostat beträgt die Quote 71 Prozent.

EU-weit steigt der Anteil der von Armut bedrohten Erwerbslosen seit zehn Jahren kontinuierlich.

 

Dazu erklärt Katja Kipping (Foto), Vorsitzende der Partei DIE LINKE und sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE:


„Die von Eurostat veröffentlichten Zahlen sind eine schallende Ohrfeige für CDU, CSU und SPD. Sie haben die katastrophale Situation zu verantworten und haben offenbar kein Interesse, daran etwas zu ändern.


DIE LINKE fordert ein Mindestarbeitslosengeld sowie eine sanktionsfreie Mindestsicherung in Höhe von derzeit 1050 Euro netto, um Einkommensarmut bei Erwerbslosen abzuschaffen.


Außerdem fordern wir in Übereinstimmung mit dem EU-Parlament EU-weite Mindesteinkommen, die mindestens die Höhe der jeweiligen nationalen Armutsrisikogrenze betragen.“