header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
01 MDNEWS dom

Magdeburg: Wobau sammelt 70 Millionen Euro bei Investoren ein

Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg geht bei Finanzierung von Großprojekten neue Wege


Magdeburg. Die Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg (Wobau) geht bei der Finanzierung von Bauprojekten neue Wege. Gerade hat das Unternehmen in Besitz der Landeshauptstadt Magdeburg nach eigenen Angaben 70 Millionen Euro über ein so genanntes Schuldscheindarlehen von Investoren eingesammelt. „Die Vielfältigkeit der Wobau zeichnet sich nun auch in der Finanzierungsstruktur ab. Erstmals verwenden wir neben konservativen Immobilienfinanzierungen ein Schuldscheindarlehen, um günstige Marktkonditionen zu nutzen, ohne wertvolle Grundpfandrechte einsetzen zu müssen. Nicht zuletzt verbreitern wir mit diesem klar strukturierten kapitalmarktnahen Instrument auch unsere Investorenbasis und sind somit weniger abhängig von klassischen Finanzierungsprogrammen“, so Wobau-Geschäftsführer Peter Lackner.

Das Schuldscheindarlehen wurde demnach durch die NORD/LB überwiegend innerhalb der Sparkassenfinanzgruppe platziert. Mit verhältnismäßig langen Laufzeiten von sieben und zehn Jahren sprach die Wobau klassische private Investoren an. Daneben wurden Schuldscheine mit längeren Laufzeiten von 14 und 18 Jahren aufgelegt, mit denen auch institutionelle Investoren angesprochen wurden. „Zusammen mit der NORD/LB als langjährigem Finanzierungspartner und erfahrenem Arrangeur der Transaktion, flankiert durch die Stadtsparkasse Magdeburg, haben wir ein neues Kapitel unserer Geschichte aufgeschlagen“, so Lackner. Dabei habe das Investoreninteresse das Abnahmevolumen der Wobau in Höhe von 70 Millionen Euro bei weitem überstiegen. „Die außerordentlich hohe Aufmerksamkeit der Investoren zeigt, dass unser Unternehmen, nicht nur in Zeiten geringer Renditen, eine attraktive Kapitalanlage ist. Und eines ist klar: Magdeburg überzeugt!“, ergänzt Blanka Wrobel, Prokuristin und Leiterin des Bereiches Betriebswirtschaft und Finanzen.

Mit ihren 20.000 attraktiven Wohneinheiten, 226 motivierten Mitarbeitern und rund 50.000 Mietern ist die Wobau ein kompetenter und verlässlicher Partner für die Magdeburger. Als größtes Wohnungsunternehmen der Landeshauptstadt und in ganz Sachsen-Anhalt trägt die Wobau, die 2017 ihr 25-jähriges Bestehen feierte, maßgeblich zur Stadtentwicklung bei und investiert in die Zukunft. Preisgekrönte Fassadengestaltungen wie zum Beispiel die „Wobau-Welle“ (Deutscher Fassadenpreis 2014) und neue spannende Projekte wie die Gestaltung des Domviertels zwischen Danzstraße, Haeckelstraße, Breitem Weg und Leibnizstraße (Bestandssanierung und Neubau von 2017 bis Ende 2020) prägen die facettenreichen und modernen Projekte des Unternehmens. Weitere Projekte für die Zukunft befinden sich bereits auf dem Reißbrett.