header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
0289 guido heuer web

CDU-Fraktion : Landgestüt Prussendorf als Standort gesichert.

Bereinigungssitzung des Finanzausschusses.



Auf der heutigen Bereinigungssitzung des Ausschusses für Finanzen wurde im Doppelhaushalt die Grundlage für eine weitere Sicherung des Pferdesportzentrums "Landgestüt Prussendorf" gelegt.

Dazu äußern sich die finanzpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Eva Feußner, sowie der agrarpolitische Sprecher, Guido Heuer ( Foto ) : "Bereinigungssitzung des Finanzausschusses

Landgestüt Prussendorf als Standort gesichert


Auf der heutigen Bereinigungssitzung des Ausschusses für Finanzen wurde im Doppelhaushalt die Grundlage für eine weitere Sicherung des Pferdesportzentrums "Landgestüt Prussendorf" gelegt.

Dazu äußern sich die finanzpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Eva Feußner, sowie der agrarpolitische Sprecher, Guido Heuer: "Die CDU-Landtagsfraktion bekennt sich zum Standort Prussendorf. Ein Sterben auf Raten wird es mit uns nicht geben. Wir freuen uns daher, dass zusammen mit Finanzminister André Schröder im Rahmen der heutigen Sitzung für die Sicherung ein wichtiger Baustein gelegt werden konnte."

Heuer weiter: "So wird ein möglicher Flächenverkauf an die vorherige Wirtschaftlichkeitsbetrachtung des Standorts gekoppelt. Außerdem muss ein zukunftsfähiges Konzept für Prussendorf vorgelegt werden. Neben der Förderung des Pferdesports stehen für uns die Wirtschaftlichkeit und der Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze im Vordergrund. Es ist unser Ziel, das Konzept und die Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen abzuwarten, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Pferdesportlern möglichst schnell Klarheit über die zukünftige Entwicklung zu geben."Die CDU-Landtagsfraktion bekennt sich zum Standort Prussendorf. Ein Sterben auf Raten wird es mit uns nicht geben. Wir freuen uns daher, dass zusammen mit Finanzminister André Schröder im Rahmen der heutigen Sitzung für die Sicherung ein wichtiger Baustein gelegt werden konnte."

Heuer weiter: "So wird ein möglicher Flächenverkauf an die vorherige Wirtschaftlichkeitsbetrachtung des Standorts gekoppelt. Außerdem muss ein zukunftsfähiges Konzept für Prussendorf vorgelegt werden. Neben der Förderung des Pferdesports stehen für uns die Wirtschaftlichkeit und der Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze im Vordergrund. Es ist unser Ziel, das Konzept und die Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen abzuwarten, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Pferdesportlern möglichst schnell Klarheit über die zukünftige Entwicklung zu geben."