header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
spectaculum magdeburgense ritterlager foto melanie ockert 1

Spectaculum und Magdeburger Festungstage laden zu historischem Pfingstfest

0 false 21 18 pt 18 pt 0 0 false false false

Magdeburg, 10. Mai 2018

Zum 16. Spectaculum Magdeburgense 2018 können sich alle kleinen und großen Gäste auf eine besondere Überraschung freuen. Das beliebte Mittelalterspektakel und die 8. Magdeburger Festungstage machen in diesem Jahr vom 17. bis 21. Mai gemeinsame Sache und laden zu Pfingsten zu einer spannenden Zeitreise vom Mittelalter bis in die Kaiserzeit ein.

Erstmals gemeinsam präsentieren die KulturSzeneMagdeburg e.V., die Fachgruppe Festungsanlagen im Kultur- und Heimatverein Magdeburg e.V. und der Sanierungsverein Ravelin 2 e.V. ein großes historisches Pfingstfest.

„Gemeinsam lassen wir die Magdeburger Stadtgeschichte verschiedener Epochen wieder lebendig werden. Unsere Besucher dürfen auf viele aufregende Begegnungen und ein mitreißendes Programm auf dem weitläufigen Veranstaltungsgelände gespannt sein“, erklärt Spectaculum-Organisator Mirko Stage.

Während  die Ritter, Gaukler, Spielleute und Feuerkünstler an allen fünf Veranstaltungstagen im grünen Glacis-Park ein buntes Programm rund um den großen Mittelaltermarkt zeigen, wird in der Festungsanlage  „Ravelin 2“ die bewegte Magdeburger Festungsgeschichte mit zahlreichen Darstellern und Mitwirkenden wieder zum Leben erweckt.  Durch eine  Zeitschleuse gelangen die großen und kleinen Besucher vom Mittelalter bis in die Kaiserzeit.

Eröffnet wird das Spectaculum Magdeburgense am 17. Mai mit dem Konzert der “Liederknechte”. Bevor die drei Magdeburger Musiker zum ersten Mal ihr neues Album „Jux und Dollerei“ der Öffentlichkeit präsentieren, stimmt Donnertrommler Timmy B. Timmermann das Publikum auf den Auftakt des Mittelalterfestes ein. „Die Kapelle“ wird mit vielen bekannten Musikern der Mittelalterszene auftreten und „Ciabata Express“ bringt die  lebensbejahende und kraftvolle Musik Osteuropas auf die Bühne. Außerdem sorgen das genial-komische Spielmannsduo “Pampatut” mit Cister, Dudelsack, Langhalsfanfare und Schlagwerk sowie die Publikumslieblinge „Sagax Furor” mit ihrer wilden Spielmannskunst für beste Unterhaltung.

Für ein kurzweiliges Programm sorgen unter anderem Herold Olivarius von der Taube, die Komödianten von Zeter & Mordio, Circus Elementum, Gaukler Friedrich, Feyunia, Phoenix von der Aschenburg, Soleil, Flammende Vagabunden sowie Schaukämpfe von Widukinds Wächtern. In den Lagern der Gefährten des Greifen, der Hospitaliter zu Magdeburg, der Wikiniger von Nordarri Beini und bei Widukinds Wächtern können die Besucher in die Welt des Mittelalters eintauchen. Auf dem bunten Mittelaltermarkt laden mehr als 70 historische Händlern und Handwerker, Bäcker, Bräter, Suppenköche und Tavernenwirte zum großen Markttreiben.

Zum vielseitigen Programm der Magdeburger Festungstage im Ravelin 2 gehören Konzerte, historische Vorführungen, Reenactment, ein Kinderprogramm, Workshops, Ausstellungen und Vorträge, die den Besuchern das kulturelle Erbe und touristische Potential der Festungsanlagen erleben lässt.

Am Freitagvormittag öffnen beide Veranstaltungsbereiche zu verschiedenen Ferienworkshops bei den historischen Handwerkern und Händlern.  Hort- und Ferienkinder ab 6 Jahre können sich im Schmieden, Drechseln, Speckstein schnitzen, Geldbeutel knüpfen, Bogen schießen, in der  Münzkunde und anderen historischen Handwerksaktionen ausprobieren. Alle selbstgefertigten Arbeiten können die Kinder als Erinnerung mitnehmen. Anmeldungen für die Ferienworkshops zu einem kleinen Unkostenbeitrag sind bis zum 4. Mai möglich.

Alle Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt. Die Tageskarte gibt es ab 5,50 Euro, die Dauerkarte für alle fünf Tage ab 16,00 Euro. Die Tickets gelten für beide Veranstaltungen.

Mit den Kasematten, dem neu gestalteten Innenhof sowie der Doppelkaponniere in der Festungsanlage Ravelin 2 einerseits und dem angrenzenden Glacis-Park zwischen Maybachstraße 1 und Fußgängerbrücke andererseits bietet das gesamte Gelände eine außergewöhnliche Kulisse für das 16. Spectaculum Magdeburgense und die 8. Magdeburger Festungstagen.

Informationen zu den Magdeburger Festungstagen: www.magdeburger-festungstage.de.

Mehr Informationen und Online-Tickets im Vorverkauf unter www.spectaculummd.de und www.facebook.com/SpectaculumMD

 [-]-

Programm 

Do., 17. Mai, ab 17 Uhr
Jux und Dollerei – die große Eröffnung mit den Liederknechten

Mit Ritterspaß, Gaukelei und Spielmannskunst eröffnet heute das 16. Spectaculum Magdeburgense im grünen Glacis-Park, während sich gleich nebenan die Tore der Festungsanlage Ravelin 2 zu den 8. Magdeburger Festungstagen öffnen. Rund um den bunten Mittelaltermarkt heißen mehr als 70 Händler und historische Handwerker alle Gäste herzlich willkommen. Bevor am Abend die „Liederknechte“ aus Magdeburg erstmals ihr neues Album „Jux und Dollerei“ vorstellen, stimmt Donnertrommler Timmy B. Timmermann das Publikum auf den Auftakt des Mittelalterfestes ein.

Fr., 18. Mai, ab 8:45 Uhr und ab 17 Uhr
Donnertrommeln und Feuerzauber - mit „Die Kapelle“ und  Circus Elementum

Ab 08:45 Uhr: Historische Workshops bei den Handwerkern laden am Vormittag alle Ferien- und Hortkinder zum Mitmachen und ein (Anmeldung bis 4.5. erforderlich!).

Ab 17:00 Uhr: Wenn Herold Olivarius von der Taube zur feierlichen Markteröffnung ruft, beginnt das kurzweilige Programm mit allen Komödianten, Spielleuten, Gauklern, Akrobaten und Stelzenläufern.  Zeter & Mordio, Feyunia, Gaukler Friedrich, Soleil, Phoenix von der Aschenburg und weitere Künstler wetteifern um die Gunst des Publikums, während auf der Bühne viele bekannte Musiker der Mittelalterszene als „Die Kapelle“ und die Liederknechte für beste Unterhaltung sorgen. Den feurigen Abschluss setzen Circus Elementum und die Flammenden Vagabunden.

Sa., 19. Mai, ab 11:00 Uhr
Buntes Markttreiben und Schabernack mit Pampatut XXL

Am Morgen erwachen das mittelalterliche Lagerleben und der Markt mit mehr als 70 Händlern und Handwerkskunst aus alter Zeit, darunter Schmiede, Glasbläser, Lederer, Filzer, Töpfer, Tuchhändler, Steinmetze, Bäcker, Bräter und Tavernenwirte. Ritter und Söldner messen sich in beeindruckenden  Schwertkämpfen; Gaukler und Narren necken die kleinen und großen Besucher auf dem Platz. Zum wilden Tanze spielen Sagax Furor, die Publikumslieblinge der vergangenen Spectaculi, auf. Als große Überraschung  ist heute das wohl erfolgreichste historische Spielmannsduo Pampatut in großer XXL-Festival- Besetzung erstmals zu viert auf der Magdeburger Bühne zu erleben und lässt Cister, Dudelsack und Schlagwerk erklingen.

So., 20. Mai, ab 11:00 Uhr
Ritterkampf und Nacht der Spielleute mit Sagax Furor

Altes Brauchtum und  nordische Gastfreundschaft empfangen die Gäste in den weitläufigen Lagern der Ritter, Söldner, Wikinger und Germanen. Die Gefährten des Greifen, Widukinds Wächter, Nordarri Beini und  die Hospitaliter zu Magdeburg zeigen in ihren Lagern mittelalterliches Leben zum Anfassen. Hier können sich die Besucher im Bogen schießen oder Axt werfen versuchen. Auf dem Marktplatz messen sich die mutigen Ritter und Söldner an allen Tagen in ihrer Kampfeskunst.  Die Magdeburger Vollblutmusiker von Sagax Furor werden heute das Publikum mit traditionellen Melodien und eigenen Stücke auf Dudelsack, Schalmei, Davul, Cister, Djembre und anderen Instrumenten auf der Mittelalterbühne  begeistern, bevor das beeindruckende Flammenspiel der Feuerkünstler den Abend beschließt.

Mo., 21. Mai, ab 11:00 Uhr
Großes Abschlussfest und Familientag mit Ciapata Express

Ein furioses Abschlussfest feiern heute alle Komödianten, Ritter, Spielleute, Gaukler, Feuerkünstler und Stelzenläufer. In den Wettstreit der besten Possenreißer, mutigsten Schwertkämpfer und gelenkigsten Akrobaten mischt sich mit „Ciapata Express“ die lebensbejahende und kraftvolle Musik Osteuropas. Zum Abend vertreibt ein lustiges Tavernenspiel ein letztes Mal die Dunkelheit, ehe zum Abschluss  die Feuerkünstler den Platz erhellen und die fantastische Mittelalterzeitenreise zu Ende geht. Zum heutigen Familientag zahlen Eltern in Begleitung ihrer Kinder (bis 14 Jahre) nur den ermäßigten Eintritt.

Öffnungszeiten

Do., 17.5.:  Einlass 17:00 bis 21:30 Uhr, geöffnet bis ca.23:00 Uhr
Fr., 18.5.: Einlass 17:00 bis 22:30 Uhr, geöffnet bis ca. 1:00 Uhr
Sa., 19.5.:  Einlass 11:00 bis 22:30 Uhr, geöffnet bis ca. 1:00 Uhr
So. 20.5.:  Einlass 11:00 bis 22:30 Uhr, geöffnet bis ca. 1:00 Uhr
Mo., 21.5.: Einlass 11:00 bis 20:00 Uhr, geöffnet bis ca. 21:00 Uhr

[-]-

Foto: Melanie Ockert