header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Online Forum gestaltung Filmstill aus Film eines Studierenden

Magdeburg: Philosophie & Kunst #22: „Philosophie als Film?“

Magdeburg, 14. April

Am 17. April 2018 um 20 Uhr verbinden sich im Forum Gestaltung wieder Philosophie und Kunst zu einem erkenntnisreichen wie unterhaltsamen Abend. Diesmal präsentieren Magdeburger Philosophie-Studierende ihre selbstgedrehten Filme. Außerdem wird es eine Podiumsdiskussion mit Philosophinnen und Philosophen der Otto-von-Guericke-Universität und eine Liveperformance der Berliner Künstlerin Veronika Reichl geben.

Zur Veranstaltung: 

„All diese Philosophen, schade dass sie keine Filme gemacht haben…“ formulierte der bekannte französische Filmemacher Jean Luc Godard vor 20 Jahren etwas provokativ in der „Archäologie des Kinos“. Doch ist es heute, im Zeitalter von Handykamera, Youtube und Internet, immer noch so, dass Philosophinnen und Philosophen nur reden und schreiben und jedenfalls keine Filme machen können oder wollen? 

Im Rahmen eines Projektes haben Studierende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg im letzten Jahr eine Reihe von kurzen Philosophie-Film-Clips gedreht. Einige von diesen Filmen und einige andere werden am 17. April im Forum Gestaltung erstmals öffentlich gezeigt. Anschließend diskutieren Prof. Eva Schürmann und Jun.-Prof. Sascha Benjamin Fink vom Bereich Philosophie der Magdeburger Universität zusammen mit der Berliner „Denk-Kino“-Spezialistin und Performerin Veronika Reichl und dem Publikum anhand des Gesehenen die Frage ob und wodurch Philosophie filmisch werden kann?

Und wenn philosophische Filme, einfach weil sie Filme sind, nicht nur unser Denken, sondern immer auch unsere Gefühle und Affekte ansprechen – gilt das dann vielleicht in Wirklichkeit auch für akademische Philosophie? Sind auch mit philosophischen Theorien „Gefühle“ verbunden? Im zweiten Teil des Abends zeigt Veronika Reichl zu dieser Frage dann – ebenfalls mit Filmunterstützung – ihre Performance: „Das Gefühl zu denken – über das Lesen von Theorie“. 

Moderiert wird der Abend von Dr. Rainer Totzke (Expedition Philosophie e.V.).

Eintritt:  5€ / 3€ ermäßigt

Weitere Informationen zur Veranstaltung auf: www.expeditionphilosophie.wordpress.com
Ansprechpartner: Dr. Rainer Totzke,   rainer.totzke@ovgu.de , Tel. 0163-4678832