SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

Schl  ssel  bergabe

MWG sorgt für 34 zusätzliche Kitaplätze am Nordpark.


Seit Monaten ist der Mangel an Kita-Plätzen in Magdeburg in den Schlagzeilen. 

Magdeburg . Rund 300 Plätze sollen nach jüngsten Medienberichten fehlen – trotz großer Anstrengungen seitens der Stadtverwaltung. Neubau- und Sanierungsprojekte aber werden erst im kommenden Jahr für spürbare Entspannung sorgen. Zumindest 34 Familien können schon jetzt aufatmen. Die MWG-Wohnungsgenossenschaft eG Magdeburg übergab heute einen von ihr auf eigene Initiative errichteten Erweiterungsbau an die Kita „Am Nordpark“ in der Großen Weinhofstraße. Durch die Investition kann die Einrichtung ihre Kapazität bei Kinderkrippenplätzen von 40 auf 52 und bei Kindergartenplätzen von 52 auf 72 erweitern.

Die Kita war von der MWG im Jahr 2013 ebenso übernommen worden wie der benachbarte Schulhort „Pappelallee“. Angesichts der großen Nachfrage nach Kita-Plätzen, auch von Mitgliedern der Genossenschaft, entschloss sich die MWG zu diesem Erweiterungsbau. Im barrierefrei zugänglichen Erweiterungsbau befinden sich im Erdgeschoss zwei Kinderkrippenräume, einer mit separatem Schlafbereich, ein Sanitärbereich sowie ein zusätzliches WC mit Zugang vom Garten. Im Obergeschoss gibt es einen Forschungsraum sowie einen großzügigen Mehrzweckraum mit Teeküche und Behinderten-WC sowie Terasse mit Zugang zum alten Kindergarten. Der Erweiterungsbau verfügt außerdem über einen Aufzug. Die MWG investierte insgesamt 1,2 Millionen Euro, davon kamen 420.000 Euro aus der Städtebauförderung.

Die MWG sieht ihr Engagement für die Kindereinrichtungen zwischen Pappelallee und Große Weinhofstraße als Ergänzung ihrer Investition in das Familiendorf, das mit der Fertigstellung von 15 Wohnungen im ersten Wohngebäude gleich neben der Kita Ende 2015 begann. In einem zweiten Bauabschnitt werden bis zum 1. April bzw. 1. Juli 2017 weitere 36 Wohnungen fertig. In einem dritten Bauabschnitt (Fertigstellung Ende 2017) kommen abschließend weitere 18 Wohnungen hinzu. Bis Jahresmitte werden 10 Familien mit 16 Kindern ihre Traumwohnung im neuen Viertel bezogen haben.

Bei der offiziellen Übergabe des Kinderkrippen- Erweiterungsbau an den Träger der Einrichtung, den Verein Paritätisches Integratives Netzwerk (kurz PIN), lobte Magdeburgs Sozialbeigeordnete Simone Borris das Engagement der Wohnungsgenossenschaft: „Die Begleitung unserer Kinder in ein selbstbestimmtes Leben ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Ich bin der MWG sehr dankbar, dass sie diese Aufgabe sehr verantwortungsvoll unterstützt. Manche mögen sagen, 34 Plätze sind nicht viel, ich aber sage: Sie helfen 34 Familien in einer oftmals sehr, sehr schwierigen Situation enorm.“ Kita-Leiterin Petra Mai freute sich mit den Familien, die nun einen Kita-Platz erhalten werden: „Wer die Freudentränen der Väter und Mütter sieht, wenn man ihnen die frohe Botschaft überbringen kann, der weiß, was ein Kita-Platz für eine verzweifelte Familie bedeutet.“

Thomas Fischbeck, Sprecher des Vorstandes der MWG, betonte das Selbstverständnis der MWG als Familiengenossenschaft: „Dieser Standort bietet für uns eine ideale Situation. Mit Kita, Schule, Hort und Park im unmittelbaren Umfeld bietet das Areal hervorragende Wohnbedingungen. Für mich ist es ein Glücksfall, dass wir Kita und Hort übernehmen konnten. Wir sind nicht nur ein Wirtschaftsunternehmen, sondern als Genossenschaft sozial engagiert. Wir bieten für über 15.000 Menschen ein Zuhause und engagieren uns in besonderem Maße für Familien. So haben wir Patenschaften mit mehreren Kindergärten, verteilen das kostenlose Kindermagazin ,Susi und Tino’ in allen Magdeburger Kitas, unterstützen Kinder- und Familienprojekte mit der MWG-Stiftung, stecken jedem Neugeborenen der Stadt einen MWG-Strampler in das Begrüßungspaket, sind zweifache Spielplatzpaten und bieten in unserer Spareinrichtung den Kleinsten Sonderkonditionen beim Juniorsparen an.“

Neben dem Kita-Anbau überreichte die MWG mit ihren Maskottchen Susi und Tino Überraschungsgeschenke an die Einrichtung.

Mit besonderer Spannung verfolgten Ariane (36) und Matthias Hoppe (42) die Übergabe des Kita-Anbaus. Die Familie aus Alte Neustadt bezieht zum 1. Juli eine der neuen MWG-Wohnungen im Familiendorf. Tochter Julie (6) besucht bereits die Grundschule Nordpark gleich nebenan, Tochter Marla (2) wird schon in wenigen Tagen zu den „Neuen“ in der Kita „Am Nordpark“ gehören- sie besucht derzeit eine Krippe in Cracau, was für die Familie lange Wege bedeutet. Ariane Hoppe: „Wir sind sehr froh, bald alles in unmittelbarer Nachbarschaft zu haben – für uns ist das Engagement der MWG eine große Erleichterung.“ Ariane Hippe arbeitet in der Stadtverwaltung, ihr Ehemann bei der AOK in Alte Neustadt. Der Stadtteil bietet für das Paar perfekte Wohnbedingungen: „Der Nordpark als grüne Mitte, viele Einkaufsmöglichkeiten, eine ruhige Gegend mit Straßenbahnanbindung und zentrumsnah gelegen. Was will man mehr?“

Fotos:

Schlüsselübergabe mit Sozialbeigeordnete Simone Borris, MWG-Vorstandssprecher Thomas Fischbeck, Kita-Leiterin Petra Mai, Manuela Tönnies (Geschäftsführerin PIN e.V.) sowie Susi und Tino, Titelhelden des gleichnamigen MWG-Kindermagazins.

Blick auf den Anbau.

Das Ehepaar Ariane und Matthias Hoppe.


Teilen auf: